Lime gibt Tickets fürs Falschparken an Nutzer weiter

0

Der Anbieter von E-Scootern Lime, will Tickets für falsch abgestellte E-Scooter zukünftig an die Nutzer weiterleiten.

 

Lime und das Problem mit den Wildparkern

Lime hat aktuell mit einem Problem zu kämpfen, welches den meisten Menschen in Großstädten bekannt sein dürfte. Die Miet-E-Scooter werden häufig dort abgestellt, wo sie andere Verkehrsteilnehmer und vornehmlich Fußgänger stören. Laut heise bekam Lime dafür, alleine in Berlin, 1200 Anzeigen in den letzten drei Wochen.

Dem möchte Lime nun entgegenwirken und führt die Pflicht ein, seinen geparkten Leih-Scooter nach dem Abstellen zu fotografieren. Bisher konnte dieser Schritt übersprungen werden. Der Anbieter betonte allerdings auch, das rund 98 % der Nutzer die Regeln beim Abstellen eines Scooters bereits einhalten. An alle anderen, die sich regelwidrig verhalten, will Lime ab sofort die Anzeigen weiterleiten oder den Nutzer gegebenenfalls ganz sperren.

Fischer E-Scooter Elektroroller ioco 1.0 mit Straßenzulassung des KBA, E-Roller, Elektro Scooter, 8 Zoll Reifengröße, bis zu 20 km/h
MOTOR: Kraftvoller Hinterradmotor, Nenndauerleistung 300 W, maximale Leistung 350 W; SCHNELLIGKEIT: Mit dem E-Scooter können bis zu 20 km/h erreicht werden
649,00 € 480,54 €

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar