PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Linn – Der teuerste Smart Speaker

0

Wer dachte, dass der HomePod von Apple teuer ist, der sollte einen Blick auf die Smart Speaker der Serie 3 von Linn werfen.

Linn – Der weltweit beste Klang?

Smart Speake mit Spitzenklang gibt es bereits. Im November wird sich hier auch der neue Echo Studio von Amazon einreihen. Dieser wirkt mit seiner UVP von 200 Euro allerdings fast lächerlich günstig, wenn man ihn mit den Smart Speakern der Serie 3 von Linn vergleicht.

Die Lautsprecher von Linn kosten umgerechnet nämlich mehr als 3.400 Euro! Beim Stereo- Paar liegt der Preis bei über 6.300 Euro. Dafür bekommt man, laut Aussage des britischen Herstellers, aber auch den weltweit besten Klang aus einem kabellosen Lautsprecher.

Streaming ist via Bluetooth, Wi-Fi und Airplay möglich. Airplay 2 wird leider nicht unterstützt, was bei den angesprochenen Preisen wirklich schade ist. Auf der Rückseite besitzt der Lautsprecher einen HDMI-ARC Anschluss, sodass auch ein Fernseher angeschlossen werden kann.

Wer das nötige Kleingeld zur Hand hat, muss sich allerdings noch ein wenig gedulden. Die Linn Smart Speaker kommen erst 2020 in den Handel.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Teile den Beitrag mit anderen

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar