Meta stellt seine Portal Smart Displays ein

0

Meta stellt mehrere Hardwareprojekte in seinem Unternehmen ein, darunter auch das Smart Display mit dem Namen Portal.

Keine Smart Display mehr von Facebook

Bereits im Juni wurde bekannt, dass Meta, der Konzern hinter Facebook, die Produktion seiner Smart Displays für den Endverbraucher einstellt. Die Geräte mit dem Namen Portal sind schon eine ganze Weile auf dem Markt und können als Alternative zum Echo Show von Amazon gesehen werden. In Deutschland kamen die Portal-Geräte allerdings nie wirklich an, auch wenn man sie importieren und danach in deutscher Sprache nutzen konnte. Auf Amazon kann man sie interessanterweise aber immer wieder bestellen.

Wie die Kollegen von The Verge berichten, soll die Produktion des Portal nun aber auch für den geschäftlichen Bereich eingestellt werden. Das bedeutet dann wohl das Aus für das Smart-Display, welches ursprünglich vor allem auch für die Videotelefonie gedacht war.

Bild: Facebook

Ich hatte mir vor Jahren das erste Facebook Portal aus den USA besorgt und war eigentlich ganz angetan von den Funktionen des Gerätes. Hier hätte Meta definitiv Potenzial als Konkurrenz zu Amazon gehabt.

Info

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer “Smart Speaker Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zu sämtlichen Smart Speaker Themen austauschen kannst!



Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.