Namenswechsel – Amazon FreeTime wird zu Amazon Kids

0

Amazon ändert den Namen von Amazon FreeTime. Ab sofort heißt der Dienst Amazon Kids und Amazon Kids+.

 

Amazon Kids – Amazon ändert den Namen von Amazon FreeTime

Mit Amazon FreeTime und FreeTime Unlimited bietet Amazon schon lange eine Möglichkeit für Eltern an, den Medienkonsum ihrer Kinder auf Fire Tablets zu kontrollieren. So bietet dieses Kindersicherung die Möglichkeit Zeitlimits zu setzten oder auch bestimmte Inhalte zu sperren. Auch ein kinngerechte Browser ist hier mit dabei.

Fire HD 10 KidsNeuer Name und neue Funktionen

Mit der Namensänderung zu Amazon Kids und Amazon Kids+ kommen auch zwei neue Funktionen mit dazu. So gibt es nun einen neuen Homescreen für Kinder ab acht Jahren. Dieser ist mehr an die Oberfläche eines Erwachsenen-Tablets angepasst und soll dafür sorgen, dass das Nutzererlebnis mit dem Kind mitwächst.

Eltern können das Design unter „Altersfilter und Design anpassen“ im Amazon Eltern Dashboard ändern.

Zudem gibt es nun mehr Videos für ältere Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Darunter bekannte Titel wie Captain Tsubasa, Mila Superstar, Peanuts und mehr.

Amazon Kids ist komplett kostenlos. Für Amazon Kids+ zahlen Kunden mit Amazon Prime Abo monatlich 2,99 Euro. Nutzer ohne Prime zahlen 4,99 Euro im Monat. Amazon Kids ist mit allen Fire Tablets und Kindle eReadern kompatibel.

Fire HD 10 Kids Edition-Tablet |10,1 Zoll, 1080p Full HD-Display, 32 GB, pinke kindgerechte Hülle
  • Voll ausgestattetes Fire HD 10-Tablet (kein Spielzeug)...
  • EIN VOLLWERTIGES TABLET, ABER KINDERSICHER: Geschützt durch...
  • STARKE KINDERSICHERUNG: Sie entscheiden wann, wofür und wie...
194,94 €

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar