NIU startet mit neuem Kick-Scooter in Deutschland

0

Der Hersteller NIU startet in Deutschland mit einem neuen Kick Scooter, welcher in zwei verschiedenen Varianten auf den Markt kommt.

 

NIU kommt als Kick Scooter Sport und Pro Variante

Der Hersteller NIU hat auf einem Event gleich mehrere elektrische Fahrzeuge vorgestellt, darunter auch den ersten eigenen E-Roller, den NIU Kick Scooter. Dieser soll im Sommer dieses Jahres in den Handel kommen in wird in einer Sport- sowie einer Pro-Version erscheinen.

Wir glauben, dass wir das komfortabelste elektrische Kick-Scooter-Fahrerlebnis für unter 1.000 Dollar geschaffen haben und zugleich auch eine herausragende Fahr-Performance bieten.

Dr. Yan Li, Co-Founder und CEO von NIU Technologies

NIU Kick Scooter Por und Sport

Bild: Niu

Komfortabel und für die Stadt gemacht

NIU möchte den neuen Kick Scooter vor allem in innerstädtischen Bereich einsetzten, wo er für die sogenannte letzte Meile gedacht ist. Für größere Strecken hat das Unternehmen bereits andere Mobilitätslösungen im Portfolio. Der Scooter lässt sich per App starten, in welcher dem Nutzer zusätzlich auch Statistiken zu seinen Fahrten bereitgestellt werden.

Als Kick Scooter Pro besitzt das Modell eine Reichweite von bis zu 50 km und einen 350 W-Motor. Als Kick Scooter Sport sind es 40 km mit einem 300 W-Motor. Beide Modelle kommen in sechs Farben in den Handel und sollen ab Juni 2021 online verkauft werden. Im August soll es dann in über 1000 Stores auch offline losgehen.

Der Preis liegt beim Kick Scooter Pro bei einer UVP von 699 Euro und 599 Euro werden für die Sport-Variante fällig.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar