ECOVACS Deebot Ozmo T8+ | Diesen Test musst du lesen!

Schon seit 2020 können wir uns über den ECOVACS Deebot Ozmo T8+ freuen. Der Saug-Wischroboter mit Absaugstation hat bei uns ein hervorragendes Ergebnis, sowohl in Bezug auf Saugleistung, als auch in der Wischleistung und Hinderniserkennung hervorbringen können.

Vor- und Nachteile

Bevor es mit dem ausführlichen Teil des Testberichts losgeht, zeige ich dir aber erst mal die Vor- und Nachteile des Deebot T8+, damit du direkt bescheid weißt, ob das Modell überhaupt für dich infrage kommt:

Vorteile
Nachteile
  • Ozmo Pro Wischfunktion ist laut
  • Nicht ausgereifte App (Laut Nutzer)

ECOVACS Deebot Ozmo T8+ – Starker Saug-Wischroboter mit Absaugstation und 3D-Hinderniserkennung!

Der ECOVACS Deebot Ozmo T8+ kam gemeinsam im Jahr 2020 mit dem ECOVACS Deebot Ozmo T8 ohne Absaugstation auf den Markt. In unseren Tests, in der er eine Note von 1,8 abstauben konnte, überzeugte er uns mit seiner starken Saugkraft, einer präzisen Navigation, einer guten Wischleistung und einer zuverlässigen 3D-Hinderniserkennung. Gerade in Haushalten mit Tieren kann sich eine zusätzliche Absaugstation als großen Mehrwert entpuppen. Das ständige Leeren des Staubbehälters von Hand ist somit nicht mehr nötig.

 ECOVACS Deebot Ozmo T8ECOVACS Deebot Ozmo T8 AIVIECOVACS Deebot Ozmo T8+ECOVACS Deebot T9ECOVACS Deebot T9 AIVIECOVACS Deebot T9+
Ladestation
Absaugstation (enthalten)
Absaugstation (Optional erhältlich)
Ozmo Pro Wischfunktion
AIVI Hinderniserkennung
Doppelwalzensystem
Reinigungsstation
Anhebbarer Mopp
TrueDetect 3D Hinderniserkennung
Kombibürste
Lufterfrischer
Weitere Infos beiAmazon Amazon Amazon Amazon Amazon Amazon 

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei ECOVACS bedanken, die mir den ECOVACS Deebot Ozmo T8+ für diesen und weitere Tests zur Verfügung gestellt haben.

Unterschiede zwischen ECOVACS Deebot Ozmo T8+, Deebot T9+ und Deebot T10+

Der ECOVACS Deebot T9+ hat im Gegensatz zum ECOVACS Deebot Ozmo T8+ weiterentwickelte Techniken. Die Wischfunktion, wie auch Hinderniserkennung und sogar die Navigation wurden verbessert. Zudem besitzt er einen Lufterfrischer. Dasselbe Spiel ist genauso zwischen dem T9+ und dem ECOVACS Deebot T10+. Auch hier wurden viele Dinge verbessert. Zudem besitzt der T10+ eine neue Obstacle Avoidance und eine andere Absaugstation.

Spare mit unseren Kaufberatungs-Tools!

Was verbirgt sich alles im Lieferumfang?

Beim Auspacken deines neuen Roboters findest du zahlreiche nützliche Dinge. Ein erstes Austauschen der Verschleißteile wie Filter oder Seitenbürsten ist beim ECOVACS Deebot Ozmo T8+ gegeben, aber es liegen lediglich Einwegwischtücher bei. Außerdem findest du folgendes im Lieferumfang:

Technische Daten und Zubehör des Ecovacs Deebot Ozmo T8+

Allgemein

Erscheinungsdatum08/2020
Maße Saugroboter (L/B/H)35,3 x 35,3 x 9,36 cm
Maße Reinigungsstation (B/T/H)35,0 x 47,0 x 30,5 cm
Gewicht3.44 kg
Saugleistung1500 pa
Volumen Staubbehälter420 ml
Volumen Wassertank240 ml
Lautstärke67 dB

Laufzeit

Akkukapazitat5200 mAh
max. Ladedauer390 Minuten
max. Saugdauer180 Minuten

Wischfunktion

Ja
+ aktive Wasserzufuhr
+ vibrierend / oszillierend
+ erkennt Teppiche

Absaugstation

Absaugstation inklusive

Navigationsart

LDS (Laserdistanz)

Hinderniserkennung

Kreuzlaser

Features

Teppicherkennung Saugen

Geeignet für

Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden
Über 100 qm

Appsteuerung

Ja
Virtuelle Grenzen
Virtuelle Raumeinteilung
Mehrere Karten

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant

Alle Angaben ohne Gewähr

Ecovacs Deebot Ozmo T8+ Kaufen

Wie sieht der ECOVACS Deebot Ozmo T8+ aus?

Der Roboter ist in einem hochglänzenden und mattem Kunststoffmix gefertigt und die Verarbeitungsqualität kann sich sehen lassen. Zudem wurden kleine kupferfarbene oder roséfarbene Zierelemente verbaut, die das Design passend abrunden. Auf der Oberseite findest du den aufgesetzten Laserturm, der für die Navigation des Gerätes zuständig ist. Daneben findest du den Schalter, mit dem du den Roboter starten, stoppen oder zur Ladestation zurückschicken kannst. Auf der vorderen Oberseite ist zudem ein Zierelement verbaut, das auf die enthaltene TrueDetect3D Obstacle Avoidance aufmerksam macht.

Auf der schwarzen Front des Roboters ist ein obligatorischer Bumper angebracht, der vollständig mit einer Kunststoffglas-Abdeckung versehen ist. Dahinter befinden sich sowohl verschiedenste Infrarotsensoren und die Obstacle Avoidance. Seitlich und am Heck gibt es nicht mehr viel zu sehen. Hier erkennst du nur noch Lüftungsgitter und den eingesetzten Dummy, der anstelle der Ozmo Pro Wischeinheit eingesetzt ist.

Das Innere und die Unterseite

Beim Öffnen des Deckels fällt dir zuerst das kleine eingelassene Reinigungswerkzeug ins Auge, das für eine einfache Reinigung der Hauptbürste da ist. Dahinter siehst du den vollständig transparenten Staubbehälter, der mittels eines Griffes aus dem Roboter gezogen werden kann. Ein kleiner roter Schalter, der den Roboter vollständig ein- und ausschaltet, ist direkt neben der Reset-Taste und der WiFi-LED platziert.

Unter dem Roboter hat sich das Erscheinungsbild ebenfalls nicht geändert. ECOVACS setzt hier auf bewährte Technik. Mittig wurde die hochgelobte Kombibodenbürste eingesetzt, die sowohl aus Gummilamellen als auch Bürsten besteht. Diese hat in den Vorgängern schon gezeigt, was sie kann. Der ECOVACS Deebot Ozmo T8+ besitzt zwei Seitenbürsten und einen Ultraschallsensor. Zwei verdeckte Klappen unter der Bodenbürste weisen auf die optional erhältliche Absaugstation hin.

Kann man den Staubbehälter einfach entleeren?

Wenn du die Klappe des ECOVACS Deebot Ozmo T8+ öffnest, findest du den transparenten Staubbehälter. Diesen kannst du mittels eines Griffes komfortabel aus dem Saug-Wischroboter herausholen. Durch einen roten Schalter lässt er sich ebenso komfortabel aufklappen und entleeren.

Verbaut ist zudem ein 3-Filter-System, das aus Schwammfilter, Auffangnetz und Feinstaubfilter besteht. Das macht den Roboter ideal für Allergiker. Den Staubbehälter musst du kaum mal entleeren, da das die Absaugstation für dich übernimmt!

Wo setze ich die Ozmo Pro Wischfunktion ein?

Eines der Kernfeatures des ECOVACS Deebot Ozmo T8+ ist die Ozmo Pro Wischtechnologie, die in diesem das erste Mal zum Einsatz kam. Das Ozmo Pro Wischmodul ist ein Wassertank, der eine oszillierende Wischplatte anmontiert hat. Dieses Modul lässt sich einfach im Austausch mit dem eingesetzten Dummy auswechseln.

Sobald das Wischmodul eingesetzt ist, erkennt der Roboter selbstständig, dass er sich im Wischmodus befindet. Der Wassertank ist einfach über eine Gummidichtung zu befüllen, die den Tank optimal verschließt. Mehrzweckwischtücher gibt es bedauerlicherweise nicht. Der Roboter bekommt lediglich eine Packung mit Einwegwischtüchern mitgeliefert.

 

Was macht so eine Absaugstation?

Der ECOVACS Deebot Ozmo T8+ hat eine Absaugstation im Lieferumfang, die dafür sorgt, dass der vom Roboter aufgesaugte Schmutz nach jeder Reinigung aus dem Staubbehälter entleert wird. Sobald der Roboter auf die Station auffährt, startet ein großer Unterdruck, der den Schmutz durch die zwei Klappen auf der Unterseite des Staubbehälters heraussaugt. Der Schmutz wandert dabei ohne Umwege in einen in der Station befindlichen Staubbeutel.

Der Eingesetzte Staubbeutel kann hygienisch entnommen werden, da er sich automatisch beim Herausnehmen verschließt. Dieser fungiert sogar als zusätzlicher Filter während der Absaugung. Das macht das ganze System ideal für Allergiker. Im Test zeigte sich, dass die Absaugstation recht ordentlich arbeitet. Jedoch kann es vorkommen, dass sich lange Haare oder Tierhaare gern zwischen den zwei Absauglöchern festhält. Zu viel darf nicht im Staubbehälter sein, sonst überfordert das die Station. Dieses Phänomen kommt jedoch recht selten vor und bei täglicher Reinigung so gut wie gar nicht.

Navigiert der ECOVACS Deebot Ozmo T8+ intelligent?

Intelligent, vorausplanend und in geraden Bahnen navigiert der Roboter von ECOVACS durch dein Zuhause. Die verbaute LiDAR-Technik, in Form eines Laserturmes auf der Oberseite des Roboters, ist für das Abscannen deiner vier Wände konzipiert. Damit kann der Roboter einen detaillierten Grundriss deines Haushaltes erstellen, an dem er sich orientiert. In meinen Augen ist das die beste und genauste Methode einer Navigation, die man in einem Saugroboter verbauen kann.

Zuerst einmal widmet sich der Roboter den Randbereichen des zu reinigenden Zimmers und fährt im Anschluss durch die Mitten. Das macht er Raum für Raum, bis alles einmal abgefahren wurde. Dieses Prinzip begünstigt eine schnelle und effiziente Reinigung. Spezielle Infrarotsensoren an Front und Seite sorgen zudem dafür, dass der Roboter zu Wänden und Möbeln genug Abstand hält und nicht mit diesen kollidiert. Ebenso verhindern Sensoren den Absturz aus größeren Höhen, damit dein neuer Roboter nicht die Treppen herunterfällt.

Was ist TrueDetect3D?

Wenn du Socken, Schuhe oder Kabel herumliegen hast, dann kann das schnell zu einem Hängenbleiben bei Saugrobotern führen. Nicht beim ECOVACS Deebot Ozmo T8+! Für diesen Fall hat er eine sogenannte Obstacle Avoidance verbaut, die ECOVACS TrueDetect3D nennt. Diese Technik erkennt kleinere Hindernisse wie die genannten Dinge und befehligt dem Roboter, diese zu umfahren. Der Roboter besitzt keine Kamera, die etwa Fotos schießt. Die ersichtliche Kamera in der Front dient lediglich als Empfänger für die ausgeworfenen Laserstrahlen.

Im Test zeigte sich, dass der ECOVACS Deebot Ozmo T8+ ausgezeichnet mit herumliegenden Dingen zurechtkommt. Er erkennt zuverlässig Hindernisse und macht einen Bogen um sie. Wenn das Hindernis jedoch zu klein ist, dann kann der Roboter nicht zwischen Schmutz und Hindernis unterscheiden.

Kann die Saugleistung des ECOVACS Deebot Ozmo T8+ überzeugen?

Im ECOVACS Deebot Ozmo T8+ stecken lediglich 1500 Pascal Saugkraft. Das ist zum heutigen Standpunkt im Vergleich mit anderen Robotern eher wenig. Wie jedoch Der ECOVACS Deebot Ozmo T8+ im Test zeigte, kann der Roboter mit allen anderen Saugrobotern in der Reinigungsleistung mithalten. Tatsächlich schafft er es sogar, dank seiner eingesetzten und bewährten Kombibodenbürste, die Saugleistung ideal zu nutzen und selbst tief sitzenden Schmutz aus Teppichboden zu saugen.

Auch auf Hartboden zeigt er, dank seiner rotierenden Seitenbürsten, alles an angefallenem Schmutz einzusaugen. Hier bleibt wirklich kaum etwas liegen. Auf Teppichboden steigert der Roboter zudem vollautomatisch und blitzschnell seine Leistung auf ein Maximum, um diesen noch besser zu reinigen.

Der Randbereich wird dank der Seitenbürsten, die in einer idealen Geschwindigkeit rotieren, vollständig von Schmutz abgekehrt. Dieser wird durch die Bürsten unter die Bodenbürste gefegt, die den Rest erledigt. Durch seine runde Bauform kommt der ECOVACS Deebot Ozmo T8+ nicht vollständig in Ecken hinein. Jedoch schafft er es dennoch im Test, diese anständig auszufegen und es sammelte sich im Testzeitraum kaum noch Schmutz an diesen Stellen an.

Was kann die Ozmo Pro Wischfunktion?

Das im Lieferumfang beiliegende Ozmo Pro Wischmodul ist die im Jahr 2020 neu herausgekommene aktive und oszillierende Wischfunktion. Diese soll so effizient sein, dass der Roboter das Wischen von Hand ersetzen kann. Doch stimmen diese Aussagen? Im Test zeigte sich, dass die Wischfunktion deutlich bessere Ergebnisse erbringt als ein einfaches Hinterherziehen eines feuchten Tuchs. Jedoch ist diese Technik nicht unbedingt geräuschlos. Die Wischplatte oszilliert während der Reinigung hörbar laut, kann meiner Ansicht nach jedoch das Wischen von Hand fast vollständig ersetzen.

Das Wischmodul sollte nach jeder Reinigung entfernt werden, weil sonst ein feuchtes Wischtuch auf dem Boden parkt. Je nach Empfindlichkeit des Bodens ist das keine gute Idee. Der Roboter verliert zwar kein Wasser mehr, aber das Wischtuch ist dennoch nach der Reinigung nass. Eine Unterlegplatte liegt dem Lieferumfang leider nicht bei. Im Test konnte der ECOVACS Deebot Ozmo T8+ mit seiner montierten Ozmo Pro Wischfunktion sogar hartnäckigere und eingetrocknete Flecken vom Boden wischen, was mir sehr gefallen hat. Lediglich der Randbereich sollte bisweilen von Hand nachgewischt werden, da er mit dem Modul etwa drei Zentimeter von diesem wegbleibt.

Weniger gefallen hat mir, dass der Roboter zwar Teppichboden im Wischmodus meidet, aber keinerlei anhebbare Funktion besitzt. Ich muss das Wischmodul also immer von Hand entfernen, wenn ich den Teppichboden reinigen möchte.

Die Testergebnisse im Detail

TestErgebnis
Saugleistung Laminat 94,56 von 100
Saugleistung Teppich 73,46 von 100
Wischleistung 2,25 von 4
Wischtechnologie 4 von 6
Eckenreinigung 2 von 5
Klettern 2 von 2,4
Navigationstechnologie 9 von 10
Navigation & Hindernisserkennung 4,5 von 6
Reinigungsstation 5 von 7
Besonderheiten 0 von 3
Qualität 4 von 4
App 4 von 4
Bauform 4,5 von 5

Alle Angaben ohne Gewähr

Steuer ich den ECOVACS Deebot Ozmo T8+ über eine App?

Wenn du deinen Roboter mit einer Fernbedienung steuern möchtest, dann ist der ECOVACS Deebot Ozmo T8+ das falsche Modell für dich. Eine Fernbedienung gibt es nämlich nicht. Dafür kann die hauseigene ECOVACS HOME App für dein Smartphone das komplette Potenzial des Roboters entfalten. Ebenso kannst du den Roboter mittels externer Sprachassistenten wie Alexa oder Google befehligen. Die Sprachsteuerung stellte sich im Test als sehr nützlich heraus, da auch eine selektive Raumreinigung über die Sprache ansteuerbar ist.

In diesem kleinen Überblick zeige ich dir, welche Funktionen die ECOVACS HOME App für den T8+ bereithält:

Die Karte

Der erweiterte Modus Aktivierst du diesen, dann kann der Roboter Karten speichern. Aktivierst du diesen nicht, dann speichert er keinerlei Karten ab.
Kartenerstellung Der Roboter erstellt bei seiner ersten Reinigung eine Karte des Grundrisses deines Haushaltes.
Raumeinteilung Die Karte wird in verschiedene Räume eingeteilt, die individuell angepasst werden können.
Räume und Karte benennen Die Karte, wie auch alle Räume, können individuell benannt werden.
Virtuelle Sperrzonen In die Karte kannst du virtuelle Wände, Sperrzonen und wischfreie Zonen einpflegen.
Reinigungssequenz Du kannst die Reihenfolge der zu reinigenden Räume selbst bestimmen.
Mehrere Karten Der Roboter ist in der Lage, mehrere Karten zu speichern, um mehrere Etagen zu bedienen.

Die Reinigungsoptionen

Saugkraft anpassen Die Saugleistung ist in 4 Stufen einstellbar.
Wasserdurchfluss anpassen Der Wasserdurchfluss auf das Tuch kann in 4 Stufen eingestellt werden.
Mehrfache Reinigung Du kannst einstellen, ob der Roboter einen Raum nur einmal oder gar zweimal hintereinander reinigt.
Individuelle Raumanpassung Du kannst für jeden Raum eine individuelle Reinigungsleistung anpassen.
Teppicherkennung Du kannst die automatische Teppicherkennung aktivieren oder deaktivieren.
Zonenreinigung Der Roboter reinigt eine von dir in die Karte eingezeichnete Zone.
Selektive Raumreinigung Der Roboter reinigt lediglich die Räume, die du im Vorfeld bestimmt hast.
Schrubbmuster Vor jedem Wischvorgang kann man das Muster der Navigation auf die Wischfunktion einstellen.

Weitere Einstellmöglichkeiten

Selbstentleerung Du kannst die Selbstentleerung der optional erhältlichen Absaugstation aktivieren oder deaktivieren.
Reinigungsplan erstellen Du kannst dem Roboter eine automatische Reinigungszeit zuordnen.
TrueDetect3D Du kannst die Obstacle Avoidance aktivieren oder deaktivieren.
Kontinuierliches Reinigen Wenn der Akku leer ist, fährt der Roboter zur Ladestation zurück, lädt sich auf, und setzt die Reinigung an beendeter Stelle fort.
Nicht-Stören-Modus Ist dieser zu einer bestimmten Zeit aktiviert, erlöschen Sprachausgabe und Beleuchtung, ebenso die Absaugung der optional erhältlichen Absaugstation.
Reinigungstuch-Erinnerung Der Roboter erinnert dich alle 15 Minuten daran, beim Wischvorgang das Wischtuch zu wechseln.
Reinigungsprotokoll Du kannst vergangene Reinigungen einsehen.
Zubehörnutzung Du kannst einsehen, wann die Bürsten etc. ausgewechselt werden müssen.
Sprachmeldung Du kannst die Sprachausgabe des Roboters und die Sprache der App auswählen.
Roboter benennen Du kannst deinem Roboter einen eigenen Namen geben.

Soll ich den ECOVACS Deebot Ozmo T8+ kaufen?

Wie du siehst, hat der ECOVACS Deebot Ozmo T8+ einiges auf dem Kasten. Er trumpft mit einer genauen Obstacle Avoidance, einer starken Saugkraft und einer hervorragenden, jedoch lauten Wischfunktion. Auch die App-Steuerung und Sprachsteuerung haben uns im Test weder mit verschobenen Karten, noch mit unerfüllten Wünschen stehen lassen. Jedoch sind hier die Nutzererfahrungen unterschiedlich.

Die mitgelieferte Absaugstation ist gerade in Haushalten mit Tieren ein unverzichtbares Stück Technik. Sowohl bei Karim, als auch bei mir im Test konnte der Roboter sich in die Liga der bestbewerteten Saug-Wischroboter einreihen und schaffte es mit einer 1,8 Benotung auf einen hohen Platz.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer “Saug- & Wischroboter-Gruppe” auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Saugroboter ID: 47503


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.