MEDION S40 – Günstiger Saugroboter mit Absaugstation aus DE

Der MEDION S40 ist ein günstigerer Vertreter der deutschen Firma und besticht mit einer Absaugstation zu einem überaus günstigen Preis.

Vor- und Nachteile

Bevor es mit der ausführlichen Einschätzung losgeht, zeige ich dir aber erst mal die Vor- und Nachteile des MEDION S40, damit du direkt bescheid weißt, ob das Modell überhaupt für dich infrage kommt:

Vorteile
  • Günstiger Preis
  • Absaugstation
  • Teppich-Boost
Nachteile

MEDION S40 – Günstig, flach und inklusive Absaugstation!

Der MEDION S40 ist ein reiner Saugroboter, der durch seinen niedrigen Preis von unter 300 € punktet. Im Lieferumfang des Saugroboters findest du eine Absaugstation, die vor allem in Haushalten mit Tieren einen hervorragenden Mehrwert bietet. Für einen Preis von etwa 300 € (Stand Ende 2022) bekommt man kaum ein Gerät mit Absaugstation.

Ich habe mir den MEDION S40 genauer angeschaut und möchte dir in diesem Artikel eine Einschätzung zum Gerät bieten.

TECHNISCHE DATEN & ZUBEHÖR | MEDION S40

Allgemein

Erscheinungsdatum11/2022
Maße Saugroboter (L/B/H)35,5 x 35,5 x 10 cm
Maße Reinigungsstation (B/T/H)31,2 x 20,0 x 25,0 cm
Gewicht4 kg
Saugleistung2000 pa
Vol. Staubbehälter400 ml
Vol. Wassertanknicht vorhanden
Vol. Staubbehälter Station--
Vol. Frischwasser Stationnicht vorhanden
Vol. Abwasser Stationnicht vorhanden
Lautstärke--

Laufzeit

Akkukapazitat2600 mAh
max. Ladedauer300 min
max. Saugdauer140 min

Wischfunktion

Nein

Absaugstation

Absaugstation inklusive

Navigationsart

Gyroskop

Features

Fernbedienung
Teppicherkennung Saugen

Geeignet für

Bis 100 qm
Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden

Appsteuerung

Ja

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant

Alle Angaben ohne Gewähr

KAUFEN | Hier findest du den MEDION S40

Wie navigiert der MEDION S40?

MEDION hat dem S40 ein Gyroskop Sensor für die Navigation verbaut. Die Gyroskop-Navigation ist nicht so effektiv wie eine Kamera-Navigation oder eine Laser-Navigation, da die Technik bei einem Überdrehen der Räder schnell mal die Orientierung des Roboters stören kann. Dennoch wird sie den Roboter zu einer geraden Bahnfahrt verleiten. Für übergroße Haushalte ist diese Art der Navigation vielleicht nicht die Richtige, aber in kleineren Wohnungen verrichtet sie zuverlässig ihren Dienst. Die Gyroskop-Navigation wird hauptsächlich in Geräten verbaut, die mit ihrer flachen Bauweise punkten sollen. MEDION gibt jedoch eine Bauhöhe von 10 Zentimetern an, was nicht sonderlich flach ist.

Wie geht der Roboter mit Hindernissen um?

In der Front des MEDION S40 sind verschiedene Infrarot Sensoren verbaut, die dem Roboter ein aufkommendes Hindernis signalisieren. Jedoch muss das Hindernis dafür groß genug sein. Eine Wand oder ein Möbelstück wird zuverlässig erkannt. Wenn es um kleinere Hindernisse geht, wie etwa eine Socke, ein Kabel oder gar die Hinterlassenschaften deines Haustieres, kommt der MEDION S40 an seine Grenzen. Dafür fehlt ihm die Obstacle Avoidance in der Front. Er bremst jedoch zuverlässig vor höheren Hindernissen und Objekten ab und dreht in eine neue Bahn ein. Damit der Roboter nicht die Treppen herunterfällt, verfügt er über diverse Absturzsensoren.

Kann die Saugkraft des MEDION S40 überzeugen?

Der Hersteller gibt an, dass er dem MEDION S40 ganze 2000 Pascal Saugkraft spendiert hat. Die Leistung siedelt sich zwar eher an den unteren Durchschnitt aller Saugroboter an, müsste jedoch in Kombination mit der verwendeten Bodenbürste keine Probleme haben, jeglichen Schmutz aufzusaugen. Die Kombibürste besteht aus Borsten und Gummilamellen und ist die effektivste Art der Saugroboter-Bürste, die in den meisten Saugrobotern verbaut wird. Auf Teppichboden erhöht der MEDION S40 zudem automatisch seine Saugkraft auf ein Maximum, um diesen tiefenrein sauber zu bekommen. Eine Wischfunktion besitzt der MEDION S40 bedauerlicherweise nicht.

MEDION wirbt damit, dass die Bodenbürste, in Kombination mit der Saugleistung, primär in Haushalten mit Tieren sehr effektiv ist. Haare und Schmutz der kleinen Familienmitglieder dürften für den MEDION S40 ein leichtes sein. Der eingesetzte Staubbehälter misst großzügige 400 Milliliter und verfügt über einen HEPA 14 Filter, der selbst kleinste Partikel aus der Abluft des Roboters filtert.

Muss ich den Staubbehälter von Hand leeren?

Kurz gesagt, nein! Der MEDION S40 hat eine vollautomatische Absaugstation im Lieferumfang dabei, die den im Roboter befindlichen Staubbehälter nach jeder vollendeten Reinigung entleert. Gerade in Haushalten mit Tieren macht so eine Absaugstation den entscheidenden Unterschied, da in diesen der Staubbehälter recht häufig geleert werden muss.

Ein starker Unterdruck befördert den Schmutz aus dem Staubbehälter ohne große Umwege in die Station und in den eingesetzten Staubbeutel. Dieser hält mit 3 Liter Volumen mehrere Wochen ohne einen Wechsel durch. Wenn er dennoch mal voll ist, dann ist das Wechseln ein Kinderspiel. Einfach herausziehen und einen neuen einsetzten. Beim Herausziehen verschließt sich der Staubbeutel selbstständig, damit du nicht mit dem Schmutz in Berührung kommst. Ideal also für Allergiker!

Wie wird der MEDION S40 gesteuert?

Für die Steuerung des Roboters hast du mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Zum einen lässt sich der Saugroboter über die auf dem Roboter angebrachten Tasten oder der beiliegenden Fernbedienung bedienen. Zum anderen kannst du ihn in die MEDION App einbinden und den vollständigen Funktionsumfang abrufen. In ihr kannst du zwar keine Karte einsehen, da der MEDION S40 nicht über eine Kartenerstellung verfügt, jedoch kannst du die Saugleistung nach deinen Bedürfnissen anpassen oder eine geplante Reinigung programmieren. Ebenso lassen sich mit ihr die verschiedenen Reinigungsmodi abrufen. Wenn du es noch komfortabler möchtest, dann verbinde den MEDION S40 einfach mit Alexa oder Google und starte oder stoppe ihn über deine Sprachbefehle.

Meine persönliche Einschätzung zum MEDION S40

Nach über 150 getesteten Saugroboter und Saug-Wischroboter jeglicher Hersteller, denke ich, kann ich eine recht gute Einschätzung zum MEDION S40 liefern. Ich finde, für 300 € bekommt man kaum mal einen Saugroboter inklusive einer Absaugstation. Das Gerät war sogar schon für 220 € im Angebot! Der große Vorteil liegt hier definitiv im Preis.

Den Nachteil sehe ich hier in der Navigationsart. Die Gyroskop-Navigation ist okay, aber hat gerne mal seine Tücken. Für kleinere Wohnungen bis 100 Quadratmeter und ohne viele Teppiche, sollte er jedoch wunderbar zurechtkommen. Mit einer Bauhöhe von 10 Zentimetern, so gibt es der Hersteller an, ist er für ein Gerät ohne Laser-Navigation recht hoch gebaut. Die Saugleistung ist zwar nicht die stärkste, aber das muss sie auch nicht. Viele Hersteller prahlen regelrecht mit hohen Saugleistungen, können meist in der Praxis jedoch nicht mehr als die mit weniger Leistung. Somit denke ich, dass der MEDION S40 ein anständiges Gerät für gewisse Bedürfnisse darstellt.

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer “Saug- & Wischroboter-Gruppe” auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Saugroboter ID: 91028


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.