ŠKODA warnt nun als weltweit erster Automobilhersteller aus der Cloud vor Geisterfahrern

0

“Achtung! Auf der Autobahn AXX kommt Ihnen ein Geisterfahrer entgegen!” so hören sich viele Meldungen in den Verkehrsnachrichten über das Autoradio an. Mittlerweile über 2000 solcher Meldungen im Jahr. Nun implementiert ŠKODA als erster Automobilhersteller das cloudbasierte Geisterfahrer-Warnsystem von Bosch.

 

Bosch Geisterfahrer-Warnsystem im ŠKODA 

Das Warnsystem von Bosch gibt es als Smartphone App bereits seit 2018. Bosch hat eine Lösung entwickelt, die sowohl den Geisterfahrer als auch alle gefährdeten Verkehrsteilnehmer innerhalb von Sekunden vor der drohenden Gefahr warnt – viel schneller als die Verkehrsnachrichten im Radio. Meist erkennt das System die falsche Auffahrt auf die Autobahn noch bevor der Geisterfahrer auf der Autobahn angekommen ist.

ŠKODA ist nun der weltweit erste Automobilhersteller, der sich für den Bosch-Gegenverkehrswarner entscheidet. Dank einer neuen Infotainment-App erhalten ŠKODA Fahrer die lebensrettende Warnung direkt über das Display im Cockpit ihres Fahrzeugs. “Unser Ziel ist es, das Geisterfahrer-Warnsystem in jedes Auto zu bringen – ganz im Sinne von “Invented for life”. Jeder Tote, jeder Verletzte, der durch Geisterfahrer verursacht wird, ist einer zu viel”, sagt Dr. Mathias Pillin, Leiter des neuen Bosch-Geschäftsbereichs Cross-Domain Computing Solutions.

Falschfahrer Warnmeldung Skoda

Bild: Bosch/Skoda

Das Geisterfahrer-Warnsystem wird ŠKODA ab dem ersten Quartal 2021 in zahlreichen Modellen wie dem ŠKODA SUPERB, SCALA, KAMIQ, KAROQ und KODIAQ anbieten, die mit Top-Infotainment-Systemen ausgestattet sind. Weitere Fahrzeugmodelle sollen noch in diesem Jahr folgen. “Die Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr ist ein wichtiges Ziel für ŠKODA. Mit unserer neuen App namens “Traffication” mit Falschfahrerwarnung kommen wir diesem Ziel einen Schritt näher”, sagt Michal Vondra, Produktmanager für die Traffication-App bei ŠKODA.

Rund 2,5 Millionen Nutzer pro Monat nutzen bereits das Falschfahrer-Warnsystem von Bosch in Europa, darunter Menschen in Spanien, Frankreich, Schweden, Norwegen, Polen, Italien und dem Vereinigten Königreich. Weitere Nutzer sollen noch in diesem Jahr hinzukommen, wenn das System auf die USA und Kanada ausgeweitet wird – und damit zum ersten Mal über Europa hinausgeht. Das Cloud-Backend von Bosch wertet derzeit mehr als 4,5 Millionen Fahrten auf das Risiko von Geisterfahrern aus – jeden einzelnen Tag.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

(Bosch Presse, via)

Über den Autor

Daniel Buschke

Mein Name ist Daniel und ich wohne in der wunderschönen Hauptstadt Berlin. Geboren wurde ich im Jahre 1979. Ich bin sowohl hauptberuflich als auch privat als Entwickler unterwegs und habe damit sozusagen mein Hobby im Jahre 2001 zum Beruf gemacht. Im Skill Store von Amazon findest du einige Alexa Skills von mir. Auf der folgenden Seite, findest du alle meine aktuellen Smarthome Geräte, die ich im Einsatz habe >> Klick hier.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar