Smartwatches mit WearOS können helfen, Sonnenbrand zu vermeiden

0

Google hat eine neue Funktion in WearOS eingefügt. In der offiziellen Wetter-App der Plattform ist nun ein UV-Index für den Standort des Nutzers integriert.

WearOS mit UV-Index

HUAWEI Watch 2 (Bluetooth) Smartwatch mit schwarzem Sportarmband (NFC,...*
Genaues Tracking dank integriertem GPS und GLONASS; Kontinuierliche Herzfrequenz-Messung; Professioneller Sportassistent
329,00 € 199,06 €

Während die Wetter-Apps immer nur die Temperatur und die aktuellen Wetterbedingungen wie Schneefall, bewölkt oder sonnig zeigen, kann man nun unter WearOS auch die Stärke der ultravioletten Strahlung an einem bestimmten Ort zu einem bestimmten Zeitpunkt (UV-Index) messen. Je höher der UV-Index, umso höher die Gefahr eines Sonnenbrandes und damit auch für Hautschäden oder Hautkrebs.

In einem kurzen Tweet wurde die neue Funktion angekündigt und soll neben den anderen Informationen in der WearOS-App einfach angezeigt werden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der UV-Index wird laut Google gerade eingeführt und soll für alle WearOS- Uhren zur Verfügung stehen, die das neuste Update installieren können.

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Über den Autor

Ariane Riefer

Mein Name ist Ariane, ich wurde 1985 geboren und wohne in der Nähe von Bensheim. In meiner Freizeit interessiere ich mich neben meiner Hündin Mila für alles was irgendwie mit Sport und Fitness zu tun hat. Hier insbesondere auch, wie sich diese Bereiche durch den Einsatz smarter Geräte weiter entwickeln und das Training effektiver machen.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar