Sonos befindet sich in der Krise!

2

Für Sonos läuft es aktuell nicht gut. Die Absatzzahlen des smarten Lautsprecher Unternehmens sind völlig verfehlt und wie ich bereits berichtet habe, wurde bereits ein neues Produkt verschoben. Sonos befindet sich in der Krise!

Sonos verfehlt Absatzzahlen!

Wie du bereits miterlebst, ist es generell Krisenstimmung angesagt. Die Inflation ist sehr hoch, die Angst vor hohen Energiekosten sorgt bei Verbrauchern dafür, dass das eigene Geld gespart wird. Und das schlägt sich auch in den Quartalszahlen von Sonos nieder. Zudem kommt ein Patentstreit mit Google ins Spiel.

Die Erwartungen von Finanzanalysten wurden von Sonos verfehlt, sogar ein Umsatzrückgang wurde verzeichnet. Aktuelle Zahlen zeigen auch, dass Sonos Ray, also die neueste und günstigste Soundbar, sehr schlecht verkauft wird. Du kannst dir also vorstellen, dass die größeren Soundbars sich auch nicht gut verkaufen.

Sonos ist also gezwungen, die Notbremse zu ziehen. Dementsprechend teilte Sonos the Verge mit, dass sich ein neues Produkt verschiebt. Wie ich berichtet habe, geht es höchstwahrscheinlich um den Sonos Sub Mini.

Sonos verzeichnete einen Verlust von 600.000 Dollar. Im Vorjahresquartal waren es 17,8 Millionen Dollar Gewinn. Der CEO begründet das auch mit dem Dollarkurs und wie du dir vorstellen kannst, brich die Sonos Aktie zusammen.

Meiner Meinung nach bietet Sonos wirklich tolle Produkte und ich hoffe, dass Sonos sich aus der Krise erholen kann.

Quelle

Info

Du willst in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniere unseren Newsletter! Auch auf YouTube findest du übrigens viele hilfreiche Videos.

Hinterlasse uns einen Kommentar

  1. Endlich wird Sonos mal gezeigt, dass ihre Produkte, Preispolitik und Umweltverhalten nicht gut sind.
    Ich habe diverse Sonosgeräte für Anschaffungskosten von über 3.00€ rumstehen, die Elektromüll sind, weil sie nicht mehr unterstützt werden, angefangen mit der Fernbedienung.
    Wenn sie jetzt pleite gehen, werde ich sämtliche Geräte entsorgen müssen.

  2. Endlich wird Sonos mal gezeigt, dass ihre Produkte, Preispolitik und Umweltverhalten nicht gut sind, wie alle behaupten.
    Ich habe diverse Sonosgeräte für Anschaffungskosten von über 3.000€ rumstehen, die Elektromüll sind, weil sie nicht mehr unterstützt werden, angefangen mit der Fernbedienung.
    Wenn sie jetzt pleite gehen, werde ich sämtliche Geräte entsorgen müssen und werde Unmengen an Stromkosten für den extrem Standbybetrieb einsparen.

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.