Sonos möchte Echo-Dot nicht kopieren!

1

Der CEO von Sonos sagte in einem Interview, dass ein billiger Echo Dot-Konkurrent genau das ist, was Sonos nicht tun wird.

Wir können einen besseren 25 Dollar Lautsprecher bauen

Wenn du ein Sonos Fan bist und auf einen kleinen preiswerten kabellosen Lautsprecher gehofft hast, dann wirst du jetzt enttäuscht sein. Sonos-CEO Patrick Spence hat vor kurzem ein Internview mit Time geführt. Er sprach über einige Fehler, die er im Laufe seiner Karriere erfahren hat. Spence sagte gegenüber Time: „Als Amazon und Google mit kleinen 25 Dollar Lautsprechern auf den Markt kamen, gab es eine Fraktion innerhalb von Sonos, die sagten Wir können einen besseren 25 Dollar Lautsprecher bauen“. Darauf hin reagierte der CEO mit: „Das ist genau das, was wir nicht tun werden, denn ich habe diesen Film schon einmal gesehen.“

Patrick Spence bezieht sich auf das, was er bei RIM, dem Hersteller von Blackberry gesehen hat. Das war zu der Zeit als das erste iPhone auf den Markt kam. Anstatt eine Antwort auf das iPhone zu entwickeln, hätte BlackBerry lieber den nächstbesten BlackBerry bauen sollen. Er sagte, das hätte ihn paranoid gemacht, wie Sonos auf die Bedrohung durch die Konkurrenz reagieren sollte.

Sonos-CEO weist darauf hin, dass Sonos zwar auf die Markteinführung von Smart Speakern reagiert hat, aber nicht als Konkurrenz. Sondern Sonos Lautsprecher so entwickelt zu haben, dass die mehrere smarte Assistenten anbieten können.

Der Grund, weshalb Amazon und Google solche Lautsprecher so günstig verkaufen, ist, dass Google und Amazon mit den Nutzungsdaten der intelligenten Assistenten Geld verdienen. Die Hardware ist eher Mittel zum Zweck so der CEO.

Sonos ist Datenschutz sehr wichtig!

Sonos verfügt nicht über solche Möglichkeiten. Spence erwähnt ausdrücklich den Datenschutz. Anstatt all die Daten in die Cloud zu schicken, konzentriert sich Sonos auf eine Lösung die Lokal stattfindet. So respektieren Sie die Wünsche der Kunden.

Wenn Sonos also einen 25 Dollar Lautsprecher herstellt, muss er bei 25 Dollar rentabel und nachhaltig sein. Und genau das kann Sonos nicht anbieten und würde diesen Konkurrenz Kampf nicht gewinnen können.

Der Sonos CEO erwähnt, dass er es gut findet, sich nicht von den Winden viel größerer, reicherer und weniger fokussierter Unternehmen treiben zu lassen.

Das Interview ist wirklich sehr interessant. Ich finde es auch gut, dass Sonos qualitativ hochwertigere Produkte anbietet. Wie siehst du das? Schreib‘ es unten in die Kommentare.

Quelle

Info

Du willst in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniere unseren Newsletter! Auch auf YouTube findest du übrigens viele hilfreiche Videos.

Hinterlasse uns einen Kommentar