Sprachassistenten im Finanzbereich nutzen?

0

Eine aktuelle Statistik, die unlängst auf statista.com veröffentlicht wurde, zeigt, dass die Nutzung von Sprachassistenten in Deutschland immer beliebter wird. Im Rahmen einer Umfrage des Marktforschungsinsituts Psyma zeigte sich, dass es sich viele Nutzer von Sprachassistenten unter anderem auch vorstellen können, ihre Assistenten im Bereich „Finanzen“ einzusetzen.

 

Ein genauer Blick auf die Statista Grafik

Die Nutzer von Sprachassistenten sind der Überlegung, ihre Assistenten auch für finanztechnische Aspekte zu nutzen, nicht grundlegend abgeneigt. So zeigt die aktuelle Statista Grafik, dass mehr als 45 Prozent der Siri- und Alexa Nutzer per Sprache auf die Suche nach dem nächsten Geldautomaten gehen würden.

Eine ähnliche Offenheit zeigt sich gegenüber Terminvereinbarungen im Finanzbereich über den Sprachassistenten.

Etwas anders gestaltet sich die Lage, wenn es darum geht, Bankdaten zu nutzen bzw. zu verwalten. So würden nur knapp über 30 Prozent den Sprachassistenten zum Zwecke von Transaktionen nutzen.

Wie würdet ihr euch entscheiden? Würdet ihr eure Bankgeschäfte über Alexa und Co. erledigen?

Auch die Commerzbank unterstützt bald Apple Pay

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle: statista.com

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.