Studien zeigen, dass Smartwatches Corona erkennen können

0

Mit Smartwatches und andere Wearables, die die Herzfrequenz messen, kann eine Corona-Infektion mehrere Tage vor dem Auftreten möglicher Symptome erkannt werden.

Das sind die Ergebnisse zweier Studien, die zeigen, wie diese Geräte bei der Erkennung helfen können. Die Studie von Mount Sinai Health System zeigt, dass sich Veränderungen im Herzschlag einer Person bis zu sieben Tage vor dem Auftreten von Infektions-Symptomen zeigen.

Herzfrequenz ist entscheidend 

Wichtig dabei ist die Zeit zwischenzeitlich Herzschlägen (Herzfrequenzvariabilität). Diese ändert sich, wenn der Körper Entzündungen bekämpfen muss. Während diese Studie mit etwa 300 Trägerinnen und Trägern mit Apple Watches getestet wurde, nutzte die Stanford University neben Apple Watch auch Aktivitätstracker von Garmin oder Fitbit. Diese Studie zeigt im Ergebnis, dass sich bei einer Infektion Veränderungen in der Ruheherzfrequenz vor Auftreten von Corona-Symptomen erkennen lassen. Eine App hat sich aus den beiden Studien noch nicht entwickelt, wäre nach diesen Erkenntnissen aber sicher bald möglich.

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.