Suunto Peak 9 – dünne Outdoor-Smartwatch vorgestellt

0

Suunto ist kein Unbekannter, wenn es um Outdoor-Smartwatches geht. Nun hat das finnische Unternehmen sein neues Modell seiner Sportuhren-Serie 9 angekündigt und überrascht insbesondere mit der Höhe der Uhr, denn diese ist gerade mal 10,6 Millimeter hoch.

 

Suunto Peak 9 – dünne aber teure Outdoor-Smartwatch

Suunto 9 Baro GPS-Sportuhr mit langer Batterielaufzeit und...
Suunto 9 Baro GPS-Sportuhr mit langer Batterielaufzeit und...*
  • Der Trainings- und Wettkampfbegleiter für über 80...
  • Farbdisplay mit 3 Knöpfen, Graphische Echtanzeige der...
  • GPS-Tracking und Routenplanung mit Informationen zum...
599,00 € 427,90 €

Für viele Outdoor-Sportler ist Suunto im Smartwatch-Bereich keine Unbekannte. Die Wearables des Unternehmens sind sehr beliebt bei Fans von Outdoor-Aktivitäten, auch wenn sie doch recht teuer sind. Das neue Modell von Suunto trumpft mit seinen Maßen auf, denn bei einem Durchmesser von 43 Millimeter ist sie gerade mal 10,6 Millimeter hoch und wiegt 62 Gramm (Edelstahl) bzw. 52 Gramm (Titan). Die bereits erhältliche Suunto 9 Baro ist im Vergleich 16,8 Millimeter hoch, bei einem Durchmesser von 50 Millimeter und einem Gewicht von 81 Gramm.

In der Akkulaufzeit sollen sich die beiden Wearables laut Suunto aber nicht unterscheiden und ungefähr sieben Tage im Smartwatch-Modus und maximal 170 Stunden bei GPS-Einheiten durchhalten.

 

Weitere Details und Funktionen

Die Peak 9 verfügt über ein immer sichtbares Matrix-Display, das durch Saphirglas geschützt wird und eine Auflösung von 240 x 240 Pixel hat. Auf der Rückseite des Gehäuses befindet sich der neu entwickelte Pulssensor, der – im Vergleich zur Baro – auch die Sauerstoffsättigung (SpO2) messen kann. Neben den rund 80 Sportmodi wie z.B. Laufen, Wandern, Fahrradfahren und Schwimmen (wasserdicht bis 100 Meter) und einem barometrischen Höhenmeter, besitzt die Suunto Peak 9 allgemeine Funktionen wie Schrittzähler, Schlafanalyse, verbrauchte Kalorien und Benachrichtigungsanzeige. Neu in den Funktionen ist “Snap to Route”, die für Wettrennen in Städten mit Hochhäusern wie z.B. dem New York Marathon, gedacht ist. Mit der Suunto Peak 9 ist es möglich die GPS-Daten an eine vorher eingerichtete Linienführung anzupassen. Dadurch wird gewährleistet, dass auch bei GPS-Problemen am Ende der Aktivität eine perfekte Laufstrecke auf der Karte zu sehen ist. Abweichungen werden erst ab einer Strecke von 100 Metern aufgezeichnet. Was man bei dem neuen Modell des finnischen Unternehmens vergeblich sucht, sind Offline-Karten.

Die Suunto Peak 9 ist ab dem 17. Juni 2021 verfügbar und kostet in der Edelstahl-Variante ca. 570 € und in der Titan.Ausführung ca. 700 €.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Quelle

Über den Autor

Mein Name ist Ariane, ich wurde 1985 geboren und wohne in der Nähe von Bensheim. In meiner Freizeit interessiere ich mich neben meiner Hündin Mila für alles was irgendwie mit Sport und Fitness zu tun hat. Hier insbesondere auch, wie sich diese Bereiche durch den Einsatz smarter Geräte weiter entwickeln und das Training effektiver machen.