Tesvor M1 im Test – 4000 Pascal starker Nachfolger des Tesvor X500

0

Mit dem Tesvor M1 bekommt der berühmte Einsteigersauger Tesvor X500 einen Nachfolger, der mit einer gewaltigen Saugleistung punkten soll. Nicht nur eine stärkere Reinigungsleistung, sondern auch ein angepasstes Design und eine Überarbeitung im Detail, soll den gerade mal 250€ teuren M1 zu einer gelungenen Alternative der teuren Saugroboter auf dem Markt machen. Ob er diese Versprechung einhalten kann, erfahrt ihr in meinem Testbericht.

 

Tesvor M1 im Test – 4000 Pascal starker Nachfolger des Tesvor X500

Saugroboter,Tesvor M1 mit 4000PA Powerleistung Roboterstaubsauger WLAN Staubsaugerroboter mit Raumkarte in Echtzeit Optimiert für Tierhaare Allergene Glatt Teppichböden mit APP Alexa/Google
  • Extra starke Saugleistung: Der M1 ist das aller neueste...
  • Reinigungsinnovation: Der neu entwickelte TESVOR M1 hat eine...
  • Kompatibel mit kostenloser APP + ALEXA: Der Roboter kann...

Vor ein paar Jahren kam ein recht einfacher Saugroboter auf den Markt, der urplötzlich eine menge Menschen wie aus dem Nichts begeisterte. Ein Gerät, das zu damaliger Zeit wirklich verblüffte. In der Ära der Chaos-Navigierenden Saugroboter kam der berühmte Tesvor X500 auf den Markt, der mit einem aus dem Smartphone bekannten Gyroskop-Sensor, tatsächlich in Bahnen systematisch reinigen konnte. 

Vor ein paar Jahren war das noch sehr beeindruckend und neu, heute regieren die Laser-Navigierenden Saug- und Wischroboter die heimischen vier Wände. Jedoch hielt das die Firma Tesvor nicht auf, einen Nachfolger, ebenso bestückt mit einem Gyro-Sensor, in den Verkauf zu bringen. Anstatt mit einem Laser-Distanz-Sensor, soll der Tesvor M1 genannte Nachfolger vor allem mit einer sehr starken Saugleistung von 4000 Pascal trumpfen. Doch ist heutzutage ein Gyro-Sensor noch vorteilhaft oder macht das die angepriesene Saugleistung wett? 

Wie sich der Tesvor M1 im täglichen Haushalt schlägt und welche Vor- und Nachteile es gibt, habe ich für euch herausgefunden. In diesem Testbericht möchte ich euch einen Eindruck des Tesvor M1 übermitteln und euch zeigen, ob sich ein Kauf des günstigen Nachfolgers des Tesvor X500 lohnt. 

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei der Firma Tesvor bedanken, die mir den Tesvor M1 zur Verfügung gestellt hat. 

WWW.TESVOR.COM

 

Wichtige Daten

Preis ca. 250€
Höhe 7,5 cm
Durchmesser 33,5 cm
Gewicht 4,2 kg
Saugleistung 1000 Pa – 4000 Pa
Akkutyp Lithium Ion
Akkukapazität 5200 mAh
Navigation Gyroskop-Sensor
Mapping SLAM
Türschwellenüberwindung ca. 1,5 – 1,7 cm
Appsteuerung Ja – WeBack
Teppicherkennung Nein
Lautstärke minimal bis maximal 63 dB – 79 dB (Aus 1m Entfernung gemessen)
Wischfunktion Nein (optional zu erwerben)
Staubbehältervolumen 600 ml
Motorenart Bürstenlos
Reinigungsdauer minimal bis maximal 80 – 150 Minuten
Sperrzonen Mit mitgeliefertem Magnetband
Sprachausgabe  Ja – Männlich deutsch
Bodenarten Hartboden (Teppichboden nur bedingt)

 

1 2 3 4 5 6 7

Über den Autor

Christoph Schumacher

Als Saugroboter- und Wischroboter-Experte unterstütze ich das SmarthomeAssistent Team seit 2019. Wenn ich mich nicht gerade mit Saug- und Wischrobotern beschäftige, bin ich hauptberuflich Werbetechniker und betreibe nebenher ein Tattoostudio. Ebenso betreibe ich verschiedene Webseiten für große Unternehmen. Meine Aufgabe besteht darin, euch mit Wissenswertem, Testberichten und Deals auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar