Tesvor X500 – Sicherheitsforscher aus Darmstadt warnen vor Sicherheitslücken

0

Wie die TU Darmstadt mitteilte, hat eine Gruppe des Fachbereichs Informatik, gravierende Schwachstellen an dem Saugroboter Tesvor X500 festgestellt. Mit einfachen Mitteln soll es den Studenten möglich gewesen sein, das Gerät fernzusteuern und an sensible Daten heran zu kommen.

 

Tesvor X500 hat ein Sicherheitsproblem

Die Studenten mussten lediglich die MAC-Adresse des Roboters herausfinden und schon konnten sie mit Hilfe dieser, die Kontrolle des Geräts übernehmen. Das Problem liegt darin, dass die App kein gültiges Sicherheitszertifikat verlangt und lediglich die Mac-Adresse zur Authentifizierung nutze. 

Die Gruppe der TU-Darmstadt wies den Gerätehersteller mehrfach schriftlich auf die Sicherheitslücke hin, gelöst wurde das Problem bisher allerdings nicht. Er wird auch nach wie vor bei Amazon zum Preis von etwa 200€ vertrieben.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.