Tile beschwert sich bei der EU über Apple

0

Tile, das Unternehmen das kleine Tracker zum Auffinden von Gegenständen anbietet, beschwert sich schon mal vorsorglich bei der EU über Apple. Der Grund, die wahrscheinlich kommenden AirTags.

 

Beschwerde über Apple wegen vielleicht kommender AirTags

Tile Pro (2020) Bluetooth Schlüsselfinder, 2er Pack, 120m Reichweite, 2 Jahre Batterielaufzeit, inkl. Community Suchfunktion, iOS und Android App, kompatibel mit Alexa und Google Home;1xschwarz,1xweiß
  • Die aktualisierte Tile Pro rist unser leistungsfähigster...
  • Lassen Sie Ihre Sachen klingeln: Verwenden Sie Ihr...
  • Finden Sie Ihr Handy mit Tile! Drücken Sie einfach zweimal...
59,99 € 45,64 €

Wie die Kollegen von MacRumors aus den USA berichten, hat Tile bei der EU eine Beschwerde gegen Apple eingelegt. Einer der Gründe sind die wahrscheinlich kommenden AirTags des Smartphone Herstellers aus Kalifornien. 

In einem Brief an die europäische Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager vom Dienstag argumentierte der in Kalifornien ansässige Hersteller von Tracking-Apps, Tile, dass Apple es den Nutzern im Vergleich zu Apples eigener Konkurrenzanwendung FindMy schwieriger mache, sein Produkt auf ihrem Smartphone zu betreiben, indem Funktionen selektiv deaktiviert werden das ermöglicht eine nahtlose Benutzererfahrung.

Im speziellen greift Tile aber nicht die AirTags, sondern Apples Handhabe mit seinen anderen Diensten an. Die “FindMy” App macht es Anbietern nämlich schwer, konkurrenzfähige Produkte auf den Markt zu bringen. Auch haben andere Hersteller nicht vollen Zugriff auf alle verfügbaren Schnittstellen, die Apple bei seinen eigenen Produkten hingegen nutzt.

Der Brief von Tile wurde auch umgehend von Apple beantwortet:

“Wir bestreiten nachdrücklich die Vorwürfe eines nicht wettbewerbsfähigen Verhaltens, das Tile gegen uns führt. In Übereinstimmung mit dem kritischen Weg, den wir seit über einem Jahrzehnt eingeschlagen haben, haben wir im vergangenen Jahr weitere Datenschutzmaßnahmen eingeführt, die die Standortdaten der Benutzer schützen. Tile mag diese nicht.” Entscheidungen, also anstatt das Problem in seinen Verdiensten zu diskutieren, haben sie stattdessen beschlossen, unbegründete Angriffe zu starten. “

Warten wir mal ab wie es weiter geht und wann/ob Apple seine AirTags vorstellt.

Ich habe mir übrigens erst vor ein paar Tagen die Tracker von Tile angeschaut:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Karim Bourennani

Als absoluter Smarthome-Fan habe ich im März 2017 diesen Blog gegründet. Seit Oktober 2018 betreibe ich noch den zugehörigen YouTube Kanal. Sollte ich mal nicht am Bloggen oder Videos erstellen sein, fliege ich als Flugbegleiter quer durch die Welt!

Hinterlasse uns doch ein Kommentar