Tine ZigeBee Leuchten ab heute bei Aldi Süd

0

Bei Aldi Süd gibt es ab heute wieder smarte ZigBee Leuchten von Müller-Licht mit dem Namen tint.

 

Tint ist zurück bei Aldi

Bereits Anfang des Jahres gab es die smarten Leuchtmittel von Müller-Licht bei Aldi im Angebot. Zur Verfügung standen die ZigBee Leuchten in den gängigen Fassungen E14, E27 und GU10. Ab heute sind die Tint Leuchtmittel erneut bei Aldi gelistet, bisher allerdings nur bei Aldi Süd.

tint von Müller-Licht Smarter LED-Strip, white+color, Weißtöne 1800-6500K & farbiges Licht RGB, 18W, für indirekte Beleuchtung, 6 vorprogrammierte Lichtszenen, Zigbee, 3m Länge
LED Strip: dimmbar - individuell einstellbare Lichtgruppen; Kompatibel* mit Philips Hue, Osram Lightify und weiteren Lichtsteuerungssystemen
49,95 € 48,69 €

Neben den bereits bekannten Leuchtmitteln hat Tint nun auch neue Produkte im Portfolio. Ab sofort gibt es auch einen drei Meter langen LED-Strip und ein LED-Panel in drei verschiedenen Formen. Den LED-Strip und das runde LED-Panel, Loris, wurde mir vorab von Müller-Licht zur Verfügung gestellt, weshalb ihr euch die beiden neuen Produkte auch auf meinem YouTube Kanal anschauen könnt. Natürlich sind auch die neuen Produkte mit ZigBee ausgestattet und können in das Philips Hue System integriert werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Preise der neuen Tint Produkte

Der Tint LED-Strip kostet in der drei Meter Variante knapp 50 Euro. Bei Aldi Süd wird es jedoch die zwei Meter Variante für rund 30 Euro geben. Das runde LED-Panel hat eine UVP von 149 Euro, bei Aldi steht allerdings nur das quadratische zur Auswahl. Während es den LED-Strip bereits auf Amazon zu kaufen gibt, sollen die LED-Panels erst Ende November dort erhältlich sein.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar