Übersicht von Lautsprechern und Boxen für Amazon Alexa

4

In diesem Artikel möchte ich euch eine Übersicht von Lautsprechern und Boxen für Amazon Alexa bieten. Viele von euch haben nur einen Echo Dot oder möchten generell Musik auf einem anderen Lautsprecher wieder geben. Um das umzusetzen gibt es mehrere Möglichkeiten. In diesem Artikel möchte ich mich aber auf Lautsprecher, die per Bluetooth angebunden werden, beschränken.

Als Ausnahme findet ihr die Lautsprecher von Sonos. Diese kann man zwar nicht per Bluetooth verbinden, lassen sich aber mit Hilfe eines Skills ansprechen.

 

 

Übersicht von Lautsprechern und Boxen für Amazon Alexa

Spätestens wenn einem der Klang und die Lautstärke eines Echos nicht mehr reichen, kommt die Frage nach einem neuen Lautsprecher auf. Wenn man nicht gerade den Echo Dot an eine Stereoanlage gekoppelt hat, möchte man üblicherweise einen weiteren Lautsprecher per Bluetooth an seinen Echo anbinden. 

Da der Markt von verschiedensten Modellen überflutet ist, möchte ich euch hier einmal eine Übersicht der gängigsten Modelle in unterschiedlichen Preisklassen bieten. Alle aufgelisteten Modelle sind vielfach verkauft und haben nahezu perfekte Bewertungen.

 

Lautsprecher bis 50€

Gerade für den kleinen Echo Dot bieten sich hier die günstigen Einsteigermodelle bis 50€ an. Damit erreicht man schon einen deutlich besseren Klang, sowie einen höhere Lautstärke bei guter Musikqualität. Diejenigen von euch, die einen Echo besitzen, werden in diesem Preissegment wohl noch nicht fündig. Um einen spürbar besseren Klang zu erhalten, sollte man mindestens noch eine Klasse höher gehen.

 

Anker

Die Firma Anker ist vor allem durch Zubehör für Computer und Smartphones bekannt. Sie ist noch relativ neu am Markt, hat sich aber schon direkt zu Beginn mit guten Produkten zu einem fairen Preis etabliert. Auch über die Lautsprecher liest man durchweg positive Berichte.

 

Aukey

Auch die Firma Aukey ist noch relativ neu. Gerade durch Powerbanks und anderes Smartphone Zubehör ist ihr Bekanntheitsgrad gewachsen. Neben diesen Produkten bieten sie mittlerweile auch eine breite Produktpalette von Lautsprechern im günstigen Segment an.

 

Doss

Die Firma Doss kenne ich persönlich schon seit ein paar Jahren. Ich habe mir von diesem Hersteller damals auf auf einer China Reise einen kleinen Bluetooth Lautsprecher gekauft. Dieser funktioniert immer noch einwandfrei und lässt sich auch problemlos mit Alexa verbinden.

 

JBL

Zur Firma JBL muss man kaum was sagen. Im Bereich der Lautsprecher sind sie bekannt und bieten zuverlässige und qualitative Produkte. Die meisten Lautsprecher findet man aber im mittleren Preissegments.

 

Logitech Ultimate Ears

In den letzten Jahren hat sich auch Logitech mit seiner Ultimate Ears Reihe einen Namen gemacht. Auch hier findet man die meisten Produkte im mittleren Preissegment.

 

Lautsprecher bis 100€

Bei den Lautsprechern bis 100€ hat man schon eine erhebliche Auswahl. Wenn man keine hohen audiophilen Ansprüche hat, sollten in diesem Bereich eigentlich die meisten fündig werden.

 

Anker

Auch im Preisbereich bis 100€ hat Anker viele gute Lautsprecher im Angebot. Allesamt sind sie sehr gut bewertet und die Nutzer berichten nur positive Erfahrungen.

 

Aukey

Von Aukey findet man in diesem Bereich nicht mehr so viele Lautsprecher. Ihr Hauptgebiet liegt einfach im günstigen Segment. Dennoch lohnt sich der Vergleich!

 

Doss

Auch Doss hat die meisten Lautsprecher im Einstiegssegment platziert. Die Lautsprecher haben aber trotzdem durchweg gute Bewertungen. Dennoch sollte man sich einmal die Lautsprecher der bekannteren Marken ansehen.

 

Logitech Ultimate Ears

Hier findet man die bekanntesten Lautsprecher von UE. Sie haben durchweg sehr gute Bewertungen und werden auch von vielen Leuten gelobt.

 

Lautsprecher bis 200€

Wenn ihr einen Lautsprecher sucht, den ihr täglich einsetzen könnt, seid ihr in diesem Preissegment gut aufgehoben. Sie bieten meist mehr Funktionalität und bessere Ausstattungen als die Einsteigermodelle. Vergleichen lohnt sich aber auch hier.

 

Bang & Olufsen

B&O ist ein bekannter Hersteller, dessen Qualität seines gleichen sucht. An diesen Lautsprechern gibt es eigentlich nichts zu meckern. Das Design hingegen ist Geschmackssache.

 

Bose

Zu Bose muss man eigentlich kaum etwas sagen. Sie sind wahrscheinlich die bekannteste Marke für Lautsprecher und egal für welches Modell man sich entscheidet, man wird zufrieden sein.

 

JBL

Bei JBL finden wir hier nun das Top Produkt. Ich denke in diesem Bereich sollte man sich auch einmal die Lautsprecher der anderen Herstelle ansehen. JBL ist vor allem im mittleren Preissegment gut aufgestellt.

 

Libratone

Libratone stellt sehr schicke und auch qualitativ hochwerte Lautsprecher her. Sie sind vor allem für die Nutzung im Multiroom Bereich bekannt. Auch hier kann man kaum etwas falsch machen. Die Benutzererfahrungen sprechen für sich.

 

Logitech Ultimate Ears

Bei UE sind wir bei dem Spitzenmodell angekommen. Hier würde es auch Sinn machen, sich einmal die anderen Produkte an zusehen. Denn auch Logitech legt seinen Fokus auf das Segment im Bereich um die 100€.

 

Lautsprecher ab 200€

Ab 200€ findet man die absoluten Top Produkte im Bereich der Bluetooth Lautsprecher. Die meisten Geräte bieten außerdem noch viele weitere Verbindungsmöglichkeiten sodass man mit diesen Lautsprechern auch für viele andere Situationen und Anschlussmöglichkeiten gerüstet ist.

 

Bang & Olufsen

Hier haben wir das High End Segment erreicht. Bevor man hier aber “blind” zuschlägt, sollte man einmal verschiedene Lautsprecher probe hören. Es handelt sich hier um mehr, als nur eine Box fürs Badezimmer.

 

Bose

Das selbe wie bei B&O gilt auch hier. Es handelt sich um richtig gute Lautsprecher, die man sich einmal anhören sollte, bevor man so viel Geld ausgibt. Die Qualität ist hier, wie bei den anderen Herstellern auch, auf sehr hohem Niveau, sodass die persönliche Meinung über die Tonqualität und das Klangbild stark zum Tragen kommt.

 

Libratone

Auch bei Libratone befinden wir uns im Top Bereich wieder. Wie bei den anderen auch, sollte man sich den Lautsprecher einmal anhören und vergleichen, ob einem das Klangbild zusagt.

 

Sonos

Die Sonos Lautsprecher sind mit Sicherheit jedem ein Begriff. Sie sind erstklassig was den Multiroom Support, als auch den Klang angeht. 

 

Fazit

Lautsprecher gibt es wie Sand am Meer. Gerade die Ausstattungen und Leistungsfähigkeiten variieren sehr stark. Dennoch gibt es für jeden Einsatzbereich und jedes Portemonnaie eine passende Lösung. Die günstigen Modelle sind meist klein und gerade auch zum Mitnehmen geeignet. Manche von ihnen sind sogar Spritzwassergeschützt und dadurch auch sehr robust. Die größeren und teureren Modelle eignen sich auch wunderbar für eine Stationäre Nutzung in Wohnbereichen. Sie machen im täglichen Gebrauch eine gute Figur und können auch durchaus eine Stereoanlage ersetzen.

Letztendlich muss aber jeder selbst abwägen, für welchen Einsatzbereich er einen Lautsprecher benötigt und was er alles “können” muss.

Ich hoffe trotzdem, das euch mein Artikel “Übersicht von Lautsprechern und Boxen für Amazon Alexa” bei eurer Entscheidung weiter helfen konnte. Sollte ich eurer Meinung nach ein wichtiges und gutes Modell vergessen haben, gebt mir doch einfach unten in den Kommentaren einen Hinweis. 

Wenn ihr generell mehr über Alexa erfahren wollt, schaut doch mal im Hauptartikel vorbei.

Falls ihr euch mit anderen Usern zu diesem Thema austauschen wollt, schaut doch mal bei Alefo.de vorbei!

Ihr wollt in Zukunft keine Berichte mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter!

Liebe Grüße, Karim.

Hinterlasse uns einen Kommentar

  1. Vor kurzem stand ich auch vor der Frage, welche Lautsprecher ich an meinen Echo Dot anschliesse. Ausprobiert habe ich die Beoplay S3, Harman Kardon Omni 20 & 10, Harman Kardon Onyx Studio 3 und die Doss Soundbox XL.

    Hier meine Beobachtungen die evtl. anderen weiterhelfen. Bester Sound hat meiner Meinung nach die Doss Soundbox XL wiedergegeben. Leider schaltet sich der Lautsprecher nach einer Weile bei Inaktivitaet aus, obwohl er mit dem Echo Dot gekoppelt ist und am Netzstecker haengt. Deswegen ist er meiner Meinung nach ungeeignet fuer den Echo. Die Lautstaerke am Lautsprecher ist nach einem Neustart auch immer wieder neu einzustellen.

    Die Beoplay S3 (2 Stck) haben auch guten Klang und sind sehr laut, leider war mir der Bass etwas zu stark. Weiterer Nachteil war, dass die 2 Boxen relativ nah beieinander stehen muessen, sonst ist die Verbindung nicht stabil. Vom Aussehen her, haben sie mir aber am Besten gefallen.

    Die HK Omni Lautsprecher haben einen guten Klang, sind guenstig und koennen dank WLAN Funktion als Multiroom Lautsprecher verwendet werden. Leider war bei mir die Verbindung zwischen mehreren Lautsprechern nicht stabil bzw. liefen sie nach ein paar Minuten nicht mehr synchron.

    Behalten habe ich im Endeffekt den HK Onyx Studio 3 (2stck, jeweils fuer 99 Euro im Angebot), da man sie im Netzbetrieb und portabel verwenden kann. Ausserdem kann man zwei Lautsprecher kabellos verbinden und bisher laeuft alles stabil. Sie sind auch immer schnell ueber den Echo Dot verfuegbar, ohne dass man sie neu verbinden muss, auch wenn sie laenger nicht mehr verwendet wurden (getestet im Netzbetrieb). Der Klang ist auch sehr gut, auch wenn mir die Doss Soundbox XL im direkten Vergleich besser gefallen hat.

    Fazit: Wenn es eine Moeglichkeit gibt, dass die Doss Soundbox XL sich nicht bei Inaktivitaet ausschaltet bzw. man zwei oder mehrere verbinden synchron verbinden kann, waere sie der klare Sieger und sogar die guenstigste Loesung. So gewinnt fuer mich der HK Onyx Studio 3 aufgrund der stabilen Verbindung und der Mischung aus Netz-/Mobilbetrieb und des Aussehens.

  2. Hallo Karim,

    Ich kann noch die Firmen Pure (diverse Jongo) und besonders Denon (HEOS by Denon) empfehlen.

    Zunächst eine kurze Vorgeschichte: Ich habe mir zu Hause eine Multiroom-Anlage aufgebaut. Anfangs bestand sie aus verschiedenen “Jongos” von Pure, die in das bestehende WLAN per App (Pure Connect) eingerichtet werden konnten. Eine Bluetooth-Verbindung ist ebenfalls möglich.
    Mit dem Jongo A2 konnte ich auch meinen alten Denon AVR multiroomtauglich machen.

    Nach einen Software-Update auf meinem IPhone 6 funktioniert die App nicht mehr. Nach dem Startversuch folgt ein Hinweis: “Pure Connect” muss aktualisiert werden. Der Entwickler muss diese App aktualisieren, damit sie mit IOS 11 kunktioniert.

    Letztendlich haben Probleme bei der Wiedergabe von Playlists gerade mit FLAC-Dateien von meinem Mediaserver (Synology) dazu geführt, dass ich auf Denon umgestiegen bin.

    Super Klang und bessere Handhabung und noch mehr Funktionalität haben mich begeistert. Meine Frau jedoch nicht. Ihr ist das Ganze zu kompliziert!
    Jetzt habe ich gelesen, dass HEOS auch mit Alexa kompatibel sein soll. Vielleicht kann Alexa die Bedienung des Lautsprechers im Bad gerade am Morgen nach dem Aufstehen durch Sprachbefehle ermöglichen.
    Also ab zu Saturn und gleich einen Echo Dot gekauft.
    Die Suche nach Informationen zur Einrichtung einer Multiroom-Anlage von HEOS mit Unterstützung durch Alexa verlief für mich enttäuschend. Ein Skill gibt es dazu noch nicht. Lediglich SONOS wird erwähnt, die sind mir aber zu teuer.
    Jetzt habe ich aber eine Lösung gefunden!
    Ich habe den Lautsprecher HEOS1 im Bad per Bluetooth mit dem Echo Dot verbunden. Jetzt kann ich Musik – natürlich auch den Lieblingsradiosender meiner Frau – im Bad abspielen.

    Und als Sahnehäubchen oben drauf kann ich, wenn ich in der HEOS-App mehrere Lautsprecher miteinander verbunden habe, meine Musik in der ganzen Wohnung hören.
    Die Stand By Funktion von HEOS macht’s möglich!
    Nur meinen Mediaserver kann ich mit Alexa nicht zum Abspielen meiner Musik bringen. Das soll aber in der Zukunft durch ein Update des DSM möglich sein. Ich bin gespannt…….

    • Hallo Loui,

      Wow, vielen Dank für deine ausführlichen Erfahrungen. Das hilft bestimmt dem ein oder andren weiter 🙂

      Ja das mit der Erreichbarkeit der Synology NAS wird eine interessante Angelegenheit. Darauf bin ich auch schon sehr gespannt.

      Lieben Gruß, Karim.

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.