Whoop veröffentlicht neuen Fitnesstracker mit Integration in Kleidung

0

Der Hersteller Whoop überarbeitet seinen Fitnesstracker Whoop Strap und bringt mit dem neuen Modell ein Wearable auf den Markt, das auch in Kleidung integriert werden kann.

 

Whoop Strap 4 – Fitnesstracker und integrierbare Kleidung

Mit dem Whoop Strap 4 kommt der Fitnesstracker in einer verbesserten Form auf den Markt. Neben verbesserter Sensorenkonfiguration, bei der das Verhältnis von grünem und infrarotem Licht mit fünf LEDs und vier Fotodioden optimiert wurde, hat man auch die Algorithmen angepasst um eine bessere Genauigkeit zu erzielen. Außerdem bietet der Fitnesstracker nun auch die Messung der Blutsauerstoffsättigung (SpO2) und der Hauttemperatur an. Die neue Sleep Coach-Funktion sendet Benachrichtigungen an den Nutzer, wenn dieser die optimale Erholung erreicht hat. Dafür können Schlaf- und Aufwachzeiten auch individuell angepasst werden. 

Den Verlauf seiner Gesundheitsdaten wie beispielsweise die Herzfrequenz, die Hauttemperatur oder den Blutsauerstoffgehalt kann sich der Träger im neuen Gesundheitsmonitor anschauen und ein PDF mit den Daten erstellen, das er dann zu Ärzten oder Trainern mitnehmen kann.

Auch was die Größe angeht hat sich was getan, denn im Vergleich zum Vorgängermodell ist das neue Wearable 33 Prozent kleiner. Die Akkulaufzeit wird vom Hersteller mit fünf tagen angegeben.

Daten wie Schlaf, Erholung und Training werden in der App aufgezeichnet und visualisiert. Der Fokus liegt bei dem Whoop Strip als eher auf der sportlichen Aktivität und der Bewertung der Leistungsfähigkeit des Trägers. Für die Nutzung ist ein Abo notwendig, das auch die Hardware mit umfasst. Los geht es ab 18 € pro Monat und derzeitige Whoop-Mitglieder erhalten ein kostenloses Upgrade.

Whoop Body integriert das Whoop Strip

Außerdem wird der Hersteller noch eine neue Kollektion an Kleidungsstücken auf den Markt bringen, in die sich das Whoop Strip mittels einer kleinen Tasche integrieren lässt. Damit ist das Gadget unabhängig von Armbändern und kann die Daten von verschiedenen Teilen des Körpers aufzeichnen. Das Whoop Stripe erkennt automatisch, wo es getragen wird.

Bild: Whoop

Es wird zwei Kollektionen geben. Whoop Body umfasst Trainingsbekleidung bestehend aus Kompressionskleidung in Form von Sport-BHs, Shirts, Leggings, Shorts und Armsleeves. Die zweite Reihe ist eine Unterwäsche-Kollektion mit lockerer Unterbekleidung wie BHs und Boxershorts.

Über Preise und Verfügbarkeit in Deutschland ist derzeit noch nichts bekannt.

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt! Falls du auf der Suche nach einer Smartwatch / Fitnesstracker bist, hilft dir unser Tool der Smartwatch Finder weiter!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.