Zoom ist jetzt mit IFTTT kompatibel

0

Zoom Meetings sind jetzt auch mit IFTTT kompatibel, wodurch sich verschiedene Automationen realisieren lassen.

 

Spotify automatisch stoppen, wenn Zoom Meeting ansteht

Dienste wie Zoom haben seit Corona und dem damit verbundenen Anstieg an Home-Office-Arbeitsplätzen Hochkonjunktur. Zoom Nutzer bekommen jetzt die Möglichkeit die Meetings noch ein wenig smarter in ihren Alltag zu integrieren, denn Zoom arbeitet jetzt auch mit IFTTT zusammen.

In IFTTT kann man Geräte und Dienste von zahlreichen Herstellern in sogenannten Applets miteinander verknüpfen. So ist es in diesem konkreten Fall beispielsweise möglich Spotify automatisch zum Start eines Zoom-Meetings zu beenden oder auch einfach ein smartes Leuchtmittel rot aufleuchten zu lassen.

Zoom kann unter IFTTT sowohl als Trigger beim Starten oder Enden eines Meetings, als auch als Aktion (Meeting starten) genutzt werden. IFTTT ist allerdings seit einiger Zeit auch kostenpflichtig und in der kostenlosen Variante stehen nur drei Automationen zur Verfügung.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 39 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar