Zoom Videokonferenzen kommen auf Smart Displays von Amazon, Google und Facebook

0

Zoom bringt seinen Videokonferenz-Dienst bald auch auf die Smart-Displays Echo Show, Google Nest Hub und Facebook Portal.

 

Zoom Video-Calls bald auch mit Alexa möglich

Die Videokonferenz-Plattform “Zoom for Home” soll  bald auch auf Smart-Displays von mehreren Anbietern zur Verfügung stehen. Wie das Unternehmen verkündete, sollen die Smart-Displyas der großen Anbieter Amazon, Google und Fcebook unterstützt werden und sich dabei die untershciedlichen Features der Geräte zu Nutzer machen.

Echo Show 8 | Durch Alexa in Verbindung bleiben, Sandstein Stoff
  • Alexa zeigt Ihnen mehr – Mit dem 8 Zoll großen HD-Display...
  • Bleiben Sie in Verbindung mit Videoanrufen und Nachrichten...
  • Lassen Sie sich unterhalten – Bitten Sie Alexa,...
126,71 € 63,35 €

So soll es möglich sein Zoom Konferenzen per Sprachbefehl auf Google Nest und Echo Show Geräte beizutreten. Zudem soll es die jeweilige Kalender-Funktion erlauben, geplante Meetings automatisch zu starten, wenn es durch den Nutzer gewünscht ist. Auf den Facebook Portal Geräten profitiert Zoom von der automatischen Tracking-Funktion der integrierten Kamera.

Als erstes sollen die Facebook-Portal Geräte im September an den Start gehen. Amazon und Google sollen dann noch bis Ende des Jahres folgen. Bei Amazon macht der Echo Show 8 als erstes kompatibles Gerät den Start.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

engadget

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar