TEST | Hoover HF920P für 480,19 €

Für seine Preisklasse ist der Hoover HF920P ein interessanter Akkustaubsauger. Doch was leistet er wirklich im Haushalt? Ich habe ihn getestet!

Vor- und Nachteile

Doch bevor ich in den ausführlichen Teil des Testberichts komme, zeige ich dir zunächst die Vor- und Nachteile des Hoover HF920P, damit du gleich weißt, ob das Modell überhaupt das Richtige für dich ist.

Vorteile
  • Ausgeklügeltes Stecksystem
  • LED-Licht an Bodendüse
  • LED-Licht an Milbenbürste
  • Komfortables Einschalten und Leistung halten mit einem Tastendruck
  • Freistehfunktion
  • Zwei Akkus im Lieferumfang
  • Digitale Anzeige bei verstopftem Saugschacht oder stehender Bürste
  • Starke Saugkraft
Nachteile
  • Kein Auto-Modus
  • Freistehfunktion sehr wackelig
  • Filtertest nicht bestanden
  • Keine Ladestation

Hoover HF920P im Test – Ein wirklich cooler Akkusauger!

Hoover hat inzwischen viele unterschiedliche Akkusauger auf den Markt gebracht, die alle mit anständigen Preisen überzeugen. Der Hoover HF920P hat viele verschiedene und echt coole Features mit an Bord, die dir den Reinigungsaufwand der Bodenpflege deutlich erleichtern. Wie sich der Hoover HF920P im Test geschlagen hat, liest du hier in meinem ausführlichen Testbericht.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Hoover bedanken, die mir den Hoover HF920P für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

Unterschiede zwischen dem Hoover HF920P und dem Hoover HF910P

Man mag es kaum glauben, jedoch ist der Unterschied zwischen den beiden Modellen tatsächlich schnell zu übersehen. Was man sofort sieht, ist die Tatsache, dass sie sich farblich unterscheiden. Der letzte weitere Unterschied ist, dass der Hoover HF920P, im Gegensatz zum Hoover HF910P, einen zweiten Akku im Lieferumfang enthält. Ansonsten sind das zwei identische Akkusauger.

Spare mit unseren Kaufberatungs-Tools!

Was ist im Lieferumfang des Hoover HF920P enthalten?

Nach Hause geliefert bekommst du unter anderem den Akkusauger Hoover HF920P, ein dickes Saugrohr, eine Bodenbürste bzw. Düse, eine Fugendüse, eine Kombibürste, ein praktisches Reinigungstool und eine Wandaufhängung ohne Ladefunktion.

KAUFEN | Hier findest du den Hoover HF9 PETS HF920P

TECHNISCHE DATEN & ZUBEHÖR | Hoover HF9 PETS HF920P

Allgemein

Höhe111,00 cm
Breite26,0 cm
Tiefe21,3 cm
Gewicht (Handteil/komplett)--/3,36 kg
Lautstärke--

Laufzeit

Akkukapazitat4000 mAh
Ladedauer210 Minuten
Saugdauer Max-Modus (Herstellerangabe)12 Minuten
Saugdauer Min-Modus (Herstellerangabe)30 Minuten
Saugdauer gemessen (Max-Modus)12:24 Minuten

Sonstiges

Saugleistung26000 pa/130 Airwatt
Anzahl Saugstufen4
Volumen Staubbehälter700 ml

Saugergebnis im Test

Laminat99,6 %
Teppich79,13 %

Filtertest

nicht bestanden

Features

Feststellbare Powertaste
Freistehfunktion
Haustiere/viele Haare
Info Display
LED Hilfslicht
Wechselakku

Zubehör

2 in 1 Bürste
Fugendüse
Kombiwalze
Milbenbürste
Zusätzlicher Akku

Alle Angaben ohne Gewähr

Wie sieht der Hoover HF920P aus?

Der Hoover HF920P ist ein recht stylisch anmutender Akkusauger. Der Mix aus Schwarz und Grün kommt gut zur Geltung und lassen ihn tatsächlich recht futuristisch und modern wirken. Ausgestattet ist der Akkusauger mit einem 700 ml großem Staubbehälter, der leicht zu entleeren ist.

Auf der Oberseite findet man kurz vor dem Hoover-Logo ein kleines Display mit manuell bedienbaren knöpfen. Diese enthalten verschiedene Modi, die man manuell an verschiedene Bodentypen anpassen kann. Außerdem hält das Gerät bei einmaliger Betätigung der Start-Taste die Leistung, ohne, dass man ständig einen Knopf gedrückt halten muss.

Im Lieferumfang des Hoover HF920P befinden sich zwei Akkus. Einen davon kann man einfach an die Rückseite des Hoover HF920P einklinken. Falls dieser leer wird, kann der Akku innerhalb weniger Sekunden durch Drücken eines grauen Schalters ausgewechselt werden. Das ist neben der farblichen Varianz auch der einzige Unterschied zum Hoover HF910P. Dieser hat nur ein Akku mit an Bord, ist jedoch das gleiche Gerät.

Was kann die Bodenbürste?

Eine Kombibürste für das Saugen auf Hart- und Teppichboden versteckt sich in der recht weit nach vorn laufenden Bodendüse. Diese lässt sich mit einem Knopfdruck entnehmen, falls sie mal manuell gereinigt werden muss. Wenn sich grober Schmutz in der Bürste verfängt und das zu einem Stillstand dieser führt, zeigt die Bodenbürste durch eine kleine LED-Statusanzeige in Rot an, dass etwas nicht stimmt.

Des Weiteren verfügt die Bodendüse über zwei LED-Lichter an der Front, die sich automatisch beim Saugen einschalten. Damit diese nicht zu Bruch gehen, sind sie mit einer Art Gummilippe geschützt.

Eine weitere Besonderheit ist der Fußtritt and er Bodendüse. Wenn man den mit dem Fuß betätigt, dann kann man das Saugrohr spielend einfach von der Düse trennen und einen anderen Aufsatz aufstecken.

Im Inneren der Bürste versteckt sich ein System, das lange Haare daran hindert, sich um die Bürste zu wickeln.

Welches Zubehör ist noch dabei?

Den Akku in zweifacher Ausführung habe ich ja bereits erwähnt. Weiterhin ist im Lieferumfang eine praktische Milbenbürste enthalten, die zu meinem Erstaunen eine LED-Beleuchtung in der Front verbaut hat. Diese ist ganz einfach aufgesteckt und entfernt selbst feinen Schmutz von Polstern. So lässt sich der Hoover HF920P blitzschnell in einen Handstaubsauger verwandeln.

Auch eine praktische Fugendüse ist Teil des Lieferumfangs. Mit dieser kann man in schwer erreichbare Stellen kommen. Ein weiteres Teil, das bei fast allen Akkusaugern im Lieferumfang dabei ist, ist die Kombibürste. Diese kann zwischen einem breiten Saugrohr und weichen Borsten durch Schiebemechanismus wechseln.

Schade fand ich ein wenig, dass nur eine Wandhalterung ohne Ladefunktion dabei ist. Du kannst zwar den Hoover HF920P so ordentlich verstauen, musst jedoch das Ladekabel seitlich in den Akku stecken, damit dieser geladen wird.

Wie wechselt man das Zubehör?

Ausgestattet ist der Hoover HF920P mit einem praktischen und äußerst komfortablen Stecksystem. Die Besonderheit dabei ist, dass sich die Knöpfe, die für die Lösung der Teile zuständig sind, auf der Unterseite statt auf der Oberseite befinden. So kannst du ganz einfach das Zubehör lösen, ohne groß kraft aufwenden zu müssen.

Komme ich mit dem Schmutz beim Entleeren in Berührung?

Beim Entleeren des 700 ml großen Staubtanks stehen dir zwei Möglichkeiten parat. Zum einen kannst das Zubehör einfach abmontieren und den Knopf am Staubtank drücken. Jetzt öffnet sich die untere Klappe des Tanks, aus der der ganze Schmutz in den Müll fällt. Zum anderen kannst du den ganzen Behälter durch einen Druck auf einen grauen Knopf entnehmen und in Richtung Mülleimer tragen. So musst du weniger schwer schleppen.

Welche Einstellmöglichkeiten bietet mir das Display?

Das kleine Display auf der Oberseite zeigt dir stets den verbleibenden Akkustand beim Saugen an. Durch die Start-Taste darunter aktivierst du den Akkusauger und infolgedessen das Display. Unter dem Display sitzen ein Turbo- und ein Mode-Knopf. Durch Drücken des Mode-Knopfs kannst du auswählen, ob du Hart- oder Teppichboden saugen möchtest. Dabei ändert sich lediglich die Geschwindigkeit der Bürstenrotation. Die Saugleistung passt du dann manuell durch die Turbo-Taste an. Somit stehen dir zwei Saugstufen und zwei Bodenstufen zur Auswahl. Falls das Saugrohr verstopft sein sollte oder der Staubbehälter zu voll ist, wird dir das Display das ebenfalls durch einen rot verfärbte LED-Anzeige mitteilen.

Kann der Hoover HF920P im Alltag überzeugen?

Zusammengebaut in die Hand genommen merkst du sofort, dass er mit etwa 3,36 kg kein Leichtgewicht ist. Jedoch ist er auch lang nicht so schwer, dass das Gewicht bei längerem Saugen stören könnte. Seine Saugkraft ist sehr stark! Wir haben einen wert um die 26.000 Pascal gemessen, was wirklich hervorragend ist. Der Akku hält im Hartboden-Modus etwa 30 Minuten durch und nach knapp 210 Minuten ist ein Akku wieder aufgeladen und einsatzbereit.

Auf Teppichboden kann man mit der Mode-Taste die Rotation der Bürste verschnellern und mit der Turbo-Taste die Saugstärke um eine Stufe erhöhen. So wird dieser noch besser gereinigt. Auf zu hochflorigem Teppich jedoch, verfängt sich schnell mal die Bürste. Mit einer Laufzeit von 12 Minuten im Max-Modus, kannst du damit bequem sogar mehrere Zimmer saugen. Da hat die Konkurrenz oftmals weniger Akkuleistung zu bieten.

Wie flexibel ist der Hoover HF920P?

Die Bodenbürste kommt nicht bis an den Rand, jedoch wird dieser keineswegs weniger gut gesaugt. Filz an den Rändern der Düse, wischen Staub auf und die Saugleistung regelt den Rest.

Das Saugrohr selbst ist bedauerlicherweise nicht knickbar, wie etwa beim Redkey F10, jedoch ist es am unteren Ende des Akkusaugers angebracht, was ein Saugen unter Möbel ideal gestaltet. Man kommt sehr weit unter diverse Einrichtungsgegenstände wie Schränke oder Betten, muss sich dafür jedoch selbst auf dem Boden bewegen.

Ausgestattet ist der Hoover HF920P mit einem flexiblen Gelenk an der Bodendüse. Damit ist er extrem wendig, kommt in viele Engstellen und lässt sich sogar weiter unter tiefe Möbel schieben.

Was mir wirklich gut gefallen hat, ist die Tatsache, dass der Hoover HF920P über eine Freistehfunktion verfügt. Wenn es mal an der Tür klingelt, während man am Saugen ist, dann kann man den Akkusauger ganz einfach abstellen. Zwar ist der Stand etwas wackelig, jedoch ist die Funktion einen deutlichen Pluspunkt wert!

Kann die Filterleistung überzeugen?

Wenn man den grauen Knopf auf der Oberseite des Hoover HF920P betätigt, löst sich der komplette Staubtank und gibt am oberen Ende auch den Filter frei. Dieser ist leider recht dürftig und besteht aus einem sehr dünnen Feinstaubfilter und ein umso dickeren Schwammfilter. Mir war schon klar, dass er den Filtertest nur mit Mühe und Not bestehen könnte.

Und tatsächlich hat mich mein Auge nicht getäuscht. Den Filtertest tätigen wir mittels einer Nebelmaschine. Der daraus ausgegeben Rauch muss vom Akkusauger aufgesaugt werden und es darf kein Rauch mehr aus irgendeiner Ritze des Hoover HF920P entweichen. Wie man auf den Bildern sehen kann, hat die Leistung ungünstigerweise nicht überzeugen können. Rauch entwich vorwiegend aus dem Abluftgitter. Da schafft die Konkurrenz mehr.

Kann die Reinigungsleistung des Hoover HF920P überzeugen?

Das Wichtigste an einem Akkusauger ist natürlich seine Reinigungsleistung. Diese testen wir, indem wir 100 g diversen Schmutz auf Hartboden verteilen und eine Minute lang darüber hinweg saugen. Viele Akkusauger mit einer Kombibodenbürste werfen oftmals den Schmutz aus der Bürste heraus und verteilen diesen wieder im Raum. Der Hoover HF920P hat das nicht gemacht, was mir sehr gefallen hat. Auf Hartboden hat er zudem ein ausgezeichnetes Ergebnis von 99,60 g wieder aufgesaugt.

Auf Teppichboden hat mich der Hoover HF920P besonders überrascht. Dort tätigen wir dasselbe Prinzip und aufgenommen hat er stolze 79,13 g des 100 g verstreuten Schmutzes. Der Akkusauger eignet sich somit ideal für Teppichboden.

Natürlich haben wir den Hoover HF920P auch in Verbindung mit langen Haaren getestet, um zu sehen, ob sich tatsächlich keine Haare um die Bürste wickeln. Wir wurden überrascht! Kaum lange Haare haben sich um die Bürste gewickelt. Top!

TESTERGEBNISSE | So gut hat der Hoover HF9 PETS HF920P abgeschnitten!

Test Ergebnis
Saugleistung Laminat 99,6 von 100
Saugleistung Teppich 79,13 von 100
Staubentleerung 3 von 4
Handhabung 3 von 3
Flexibilität 2 von 2
Akkulaufzeit 4 von 8
Wechselakku 3 von 3
Ladekomfort 1 von 2
Beleuchtung 1 von 2
Filtertest 0 von 1
Schmutzerkennung 0 von 2
Dauermodus 1 von 1
Freistehfunktion 2 von 3
Qualität 4 von 4
Display 2 von 3
App-Funktion 0 von 1
Besonderheiten 2 von 5
Weitere Infos
  • Besonderheiten: Je 1 Punkt für beleuchtete Milbenbürste und Bumper an LEDs

Alle Angaben ohne Gewähr

Mein persönliches Fazit zum Hoover HF920P

Der Hoover HF920P ist einfach nur ein richtig cooler Akkusauger! Besser kann man das Gerät nicht beschreiben. Gefallen hat mir im Test seine gute Reinigungsleistung und hervorragende Flexibilität. Ebenso konnte er sich Punkte beim einfachen Handling, der LED-Milbenbürste, der tollen Bodendüse und durch sein einfaches Stecksystem sichern. Nicht gefallen hat mir jedoch die Filterleistung. Das hätte Hoover ein wenig besser konstruieren können. Eine automatische Schmutzerkennung ist leider auch nicht mit an Bord und die Freisehfunktion ist sehr wackelig.

Alles in allem kann ich den Hoover HF920P mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Er bringt einfach eine adäquate Leistung und hat in unserem Testranking die Note 1,7 abstauben können. Tatsächlich kam es mir auch manchmal so vor, als hätte ich einen Akkusauger von Samsung in der Hand, da es beim Aufbau und Design Parallelen gibt. Mir persönlich hat er sehr gut gefallen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Info

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer Gruppe für “Akkusauger & Wischsauger” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Gerät bist, helfen dir unsere Tools (Akkusauger Finder / Wischsauger Finder) weiter!

Akkusauger ID: 85991


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Akkusauger

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.