Alexa – Voiceitt hilft Menschen mit Sprachproblemen

0

Mit Voiceitt kann Alexa lernen, Sprachbefehle von Menschen mit einer Sprachbehinderung zu verstehen.

 

Mehr Unabhängigkeit für Menschen mit sprachlichen Einschränkungen 

Alexa ist nicht nur eine coole Technikspielerei, für viele Menschen mit körperlichen Einschränkungen ist sie auch eine wirkliche Hilfe im Alltag. Menschen, die im Rollstuhl sitzen können so zum Beispiel das Licht einschalten, den Fernseher steuern oder mit einem Smart Lock auch die Tür öffnen. Schwieriger wird es jedoch, wenn neben einer körperlichen auch eine sprachliche Behinderung vorliegt.

Wenn Menschen eine Krankheit haben, die sich auch auf die Sprache auswirkt, wird die Kommunikation mit dem Umfeld deutlich erschwert. So ist es natürlich auch bei digitalen Sprachassistenten, die die Sprachbefehle nicht richtig verstehen können. Hier kommt Voiceitt ins Spiel. Voiceitt beginnt mit einer einfachen Trainingsphase, in welcher die Software die Sprache einer Person besser erkennen lernt. Nachdem der Benutzer eine Reihe von Wörtern und Phrasen mehrmals wiederholt hat, erstellt die Voiceitt-App ein Sprachmodell mit künstlicher Intelligenz, welche dem Nutzer erlaubt mit bestimmten Befehlen zu kommunizieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Voiceitt App soll Anfang 2021 auf den Markt kommen, kann aber bereist jetzt vorbestellt werden.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Amazon

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar