Amazon Roboter Vesta tritt in die nächste Prototypenphase ein

0

Bei Amazon arbeitet man weiter am Roboter Vesta. Nun wurde offenbar eine weitere Prototypenphase erreicht.

 

Die Gerüchteküche rund um den Amazon Heimroboter brodelt

Der neue Echo (4. Generation) | Mit herausragendem Klang, Smart...*
  • Neuer Look, neuer Sound – Echo bietet satten,...
  • Sprachsteuerung für Ihre Unterhaltung – Streamen Sie...
  • Stets bereit – Alexa kann Musik abspielen, Fragen...
99,99 €

Amazon Mitarbeiter sollen mit Business Insider über die aktuellen Entwicklungen rund um den Amazon Roboter gesprochen haben. So befände sich Vesta in einer späten Prototypenphase. Laut besagter Angaben kümmern sich mehr als 800 Mitarbeiter um das Projekt, das – auch laut besagter Gerüchte – eigentlich schon auf dem Markt sein sollte.

Wie Vesta letztendlich aussehen soll, ist noch nicht bekannt. Angeblich soll er mit Alexa gesteuert werden können und unter anderem über Display, Kameras und Mikrofone verfügen. Ein offizielles Statement zum Verkaufsstart oder weiteren Details gibt es noch nicht.

Panasonic führt niedliche Roboterkugel ein

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

theverge.com

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar