Amazon will den Kampf gegen Videopiraterie unterstützen

0

Bei Videopiraterie handelt es sich um kein Phänomen, das erst seit einigen Monaten bekannt wäre. In Zeiten von Streaming und Co. erscheint es jedoch noch einfacher, sich illegal Inhalte anzusehen. Nun soll ein neues Amazon Patent dafür sorgen, dass genau das in Zukunft schwerer wird.

 

Was steckt hinter dem neuen Amazon Patent?

Fire TV Stick Lite mit Alexa-Sprachfernbedienung Lite (ohne...*
Amazon Prime-Mitglieder erhalten unbegrenzten Zugriff auf Tausende Filme und Serienfolgen.
29,99 €

Amazon möchte im Zuge des besagten Patents auf besondere Wasserzeichen setzen. Mit Hilfe dieses „Details“ soll es dann möglich sein, die ursprünglichen Quellen zu illegalen Streams und Kopien zu ermitteln.

Im Unterschied zu den bereits bekannten Wasserzeichen sollen die Amazon Wasserzeichen noch sicherer und spezieller arbeiten. Denn: die Wasserzeichen werden erst beim Streamen integriert und verfließen damit mit den entsprechenden Metadaten.

Zudem sollen die Wasserzeichen unter anderem auch im Zusammenhang mit Live Streams genutzt werden können. Laut Medienberichten, unter anderem im „Der Standard“, soll es zudem auch möglich sein, dass in den entsprechenden Infos auch Standortdetails versteckt werden.

(24.11.2020) Black Friday Woche – Alle Saugroboter Angebote an Tag 5

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle: amazon-watchblog.de

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar