Android Auto jetzt auch auf Booten nutzbar

0

Android Auto hat jetzt auch den Sprung in die Seefahrt geschafft und ist mit Boss Audio nun auch auf Booten einsetzbar.

 

Hey Google, Schiff ahoi!

Android Auto bietet Nutzern die Möglichkeit ihr Android Smartphone auf das Infotainment-System des Fahrzeugs zu spiegeln und so Funktionen wie Navigation, Musik-Streaming oder den Google Assistant ganz einfach im Auto zu nutzen. Jetzt steht Android Auto das erste Mal auch für ein anderes Fortbewegungsmittel zur Verfügung, und zwar für Boote.

Der Hersteller Boss Audio hat das erste Infotainment-Display mit Android Auto-Unterstützung angekündigt. Dieses soll wetterfest sein und zudem auch Kameras unterstützen. Echte Bilder davon gibt es bisher allerdings leider noch nicht.

Auch ist interessant, wie der Hersteller die Navigation implementieren wird. Google Maps ja meines Wissens nach bisher nicht für die Seefahrt gedacht.

  • Wetterfest 80 Watt x 4 Max. Leistung, RBDS-Tuner, Balance / Fader und voreingestellter EQ
  • Kein CD- oder DVD-Player, spielt MP3, WAV, AVI, FM / AM ab
  • Kompatibel mit Audioausgang von Smartphones und MP3-Playern
  • USB, AV, Rückfahrkamera, Lenkradsteuereingang
  • Front-, Heck- und Sub-Vorverstärkerausgänge
  • USB-Aufladung, mehrfarbige Beleuchtungsoptionen
  • Bluetooth Freisprechen, Anrufe tätigen und empfangen, Bluetooth Audio Streaming. Spielen und steuern Sie Musik und Apps wie Spotify / Pandora drahtlos

Der Preis für das Infotainment-Display liegt bei knapp 290 Dollar.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

GoogleWatchBlog

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar