Apple AirTags werden in den USA für Diebstähle und Stalking eingesetzt

1

So nützlich wie Apples AirTags auch sein mögen, nun wird auch der Nachteil dieser Tracker im Miniaturformat immer offensichtlicher. In den USA werden an Fahrzeugen versteckte Apple AirTags gefunden, um diese tracken zu können und damit die günstigste Zeit für einen Diebstahl zu ermitteln.

 

Modifizierte AirTags ermöglichen Tracking und Stalking

Genaue Zahlen zu den Vorfällen werden nicht genannt, jedoch wird von einer zunehmenden Anzahl solcher Fälle nun auch im Großraum Detroit berichtet. Schon zuvor gab es Meldungen aus Kanada, wo mindestens fünf Fälle bekannt geworden sind. 

Neu Apple AirTag 4er Pack
Neu Apple AirTag 4er Pack*
119,00 € 94,31 €

Die kleinen münzgroßen Tracker werden am Zielobjekt angebracht, um so den Abstellplatz für einen Diebstahl orten zu können. Ein Mann wurde dem Bericht zufolge durch das eigene iPhone vor dem fremden AirTag gewarnt, welches in einer Verschlusskappe unter dem Kofferraum seines Dodge Charger angebracht wurde.

Auch zum Stalking können Apples AirTags eingesetzt werden. Eine Frau schrieb auf Twitter, dass sie nach dem Besuch einer Bar durch Warnmeldungen ihres iPhones auf ein fremdes AirTag hingewiesen wurde. Diesen fand sie letztendlich versteckt im Radkasten ihres Wagens. Offen bleibt hier natürlich, ob es auch in diesem Fall dem Auto galt oder damit wirklich herausgefunden werden sollte, wo die Frau wohnt.

iOS Nutzer werden gewarnt, wenn sich ein fremder AirTag in der näheren Umgebung befindet

Richtig! Apple hat an dieser Stelle bereits mit einem Update nachgerüstet, um den Nutzern innerhalb von 8 Stunden eine Warnung auf dem iPhone anzuzeigen, wenn ein fremder AirTag dauerhaft dieselbe Position hält. Davon sind Android Nutzer aber ausgeschlossen. Die Warnmeldung erscheint nur auf iOS Geräten, die mittels Bluetooth die ganze Zeit nach AirTags in der näheren Umgebung suchen.

Für Android Nutzer bleibt nur eine App, die ebenfalls aus dem Hause Apple stammt. Aber diese muss aktiv geöffnet werden, um die kleinen Tracker zu orten. Eine Warnmeldung gibt es hier nicht.

Außerdem gibt jeder AirTag ein akustisches Signal von sich (nach mehreren Stunden), um mit leisen piepsen auf sich aufmerksam zu machen. Auch hier gibt es bereits Anleitungen im Netz, wie der Lautsprecher ausgebaut bzw. unbrauchbar gemacht werden kann. Der AirTag funktioniert auch ohne diesen ganz normal weiter und funkt seine Position durch das „Wo ist?“-Netzwerk. 

Du willst in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniere unseren Newsletter! Auch auf YouTube findest du übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

  1. Das ist doch mit jedem tracker möglich.
    Um ganz sicher zu gehen, kann zum Staken auch ein Chip mit gps und sim Karte genutzt werden.
    Viel genauer und den Chip gibt es beim Auto Diebstahl auch wieder zurück

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.