Apple – Der HomePod wird eingestellt

0

Wie verschiedene Quellen im Internet berichten, stellt Apple die Produktion des großen HomePods ein.

 

Fokus auf den HomePod mini

Schon vor ein paar Tagen gab es erste Meldungen im Netz, die auf die Nichtverfügbarkeit des HomePods in Spacegrau im amerikanischen Apple Store hinwiesen. Nun hat Apple gegenüber TechCrunch offiziell bestätigt, dass die Produktion des großen HomePods eingestellt wird und man sich nur noch auf den HomePod mini konzentrieren werde.

Der HomePod mini ist seit seinem Debüt im vergangenen Herbst ein Hit und bietet seinen Kunden einen fantastischen Sound, einen intelligenten Assistenten und eine Smart-Home-Steuerung für nur 99 US-Dollar. Wir konzentrieren uns auf den HomePod mini. Wir stellen den ursprünglichen HomePod ein. Er wird weiterhin verfügbar sein, solange der Vorrat über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und die von Apple autorisierten Wiederverkäufer reicht. Apple wird HomePod-Kunden weiter mit Software-Updates sowie Service und Support über Apple Care versorgen

Apple HomePod

Ein aus meiner Sicht sehr krasser Schritt, da der HomePod bei vielen Kunden sehr beliebt ist und schon immer durch seine außerordentlich gute Soundqualität überzeugen konnte. Allerdings schreckte der hohe Preis viele Kunden ab, da es von der Konkurrenz wie Amazon und Google deutlich günstigere Alternativen gibt. Mit dem HomePod mini hat Apple hier ein deutlich konkurrenzfähigeres Produkt auf den Markt gebracht.

Wie gesagt, Restbestände werden weiterhin abverkauft und auch der Support soll bestehen bleiben. Wie findet ihr diesen Schritt von Apple?

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer “Smart Speaker Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt!

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar