Apple Patent mit selbst konfigurierendem Smart Home

0

Ein Smart Home, welches sich völlig selbstständig konfigurieren kann? Ein Patent für ein solches Szenario hat Apple nun in den USA eingereicht.

 

Geräte werden automatisch erkannt und zugeordnet

Wer sein zu Hause automatisiert, der wird sicherlich schon mal bei der Einrichtung und Konfiguration geflucht haben. Genau hier möchte Apple mit seinem neuen Patent ansetzten.

Im Grunde geht es darum, dass eine Zentraleinheit dafür zuständig sein soll, neue Geräte automatisch zu erkennen und direkt zu konfigurieren. Dabei soll auch erkannt werden, in welchem Zimmer sich ein Gerät befindet und dementsprechend angepasst werden.

Auch die Verknüpfung der einzelnen Geräte untereinander, teils auch angepasst an das Verhalten des Nutzers, soll möglich sein.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar