Apple und Matter – So wird es ablaufen

0

Die Matter Version 1.0 hat nun alle bestehenden Regeln für Entwickler in aller Welt freigegeben. Apple bereitet sich ebenfalls auf den kommenden SmartHome Standard vor.

Matter kommt! Apple bereitet sich vor.

Apple, Google, Amazon und 280 Unternehmen weltweit arbeiten am neuen und heiß erwarteten SmartHome Standard Matter. Dieser Standard wird zukünftig dabei helfen, Geräte vieler verschiedener Hersteller untereinander zu verknüpfen. Mit der Version 1.0 von Matter, die vor einigen Tagen herausgegeben wurde, sind Standards und Rahmenbedingungen für Entwickler auf der ganzen Welt festgelegt worden, mit denen sie ab sofort arbeiten können. So können jetzt nicht nur neue Produkte für den kommenden Dienst entwickelt, sondern auch alte Geräte angepasst werden.

Matter kam schon in der Beta-Version von iOS 16.1 zum Vorschein. Kurz darauf in neuen Versionen wieder verschwunden. Bald schon wird Matter unterstützt und alle smarten Geräte mit Apples Diensten wie Siri oder der Apple Home App steuerbar sein. Dafür sorgte Apple schon mit der inzwischen überarbeiteten und mit neuen Features angepassten Home-App in iOS 16. Künftig soll über iPhones, iPads und Macs auf alle Geräte, die dem neuen SmartHome Standard angehören werden, zugegriffen werden können. Die Apple Home App wird somit zu einer großen Steuerzentrale auch für Geräte außerhalb des eigenen Kosmos.

Quelle

Info

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer “Smarthome / IoT Deutschland Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!



Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.