Apple Unfallerkennung – Notruf wird auf Achterbahn ausgelöst!

0

Die neue Generation an Geräten von Apple besitzt eine Unfallerkennung, die bei Autounfällen und ähnlichem einen automatischen Notruf absetzt. In den USA wurden nun mehrere Notrufe ausgelöst, als sich die Besitzer der neuen Geräte auf Achterbahnen aufhielten.

Apples neue Unfallerkennung – Wenn die Achterbahnfahrt mit dem Rettungsdienst endet

Wer kennt es nicht? Man möchte mit der Familie einen schönen Tagesausflug in einem Freizeitpark verbringen und selbstverständlich die wildesten Achterbahnen fahren. Mit den neuen Apple Geräten, die die neue Unfallerkennung mit an Bord haben, kann das Vergnügen mit dem Rettungsdienst vor der Türe enden. Das passierte jetzt mehrfach in verschiedenen Six Flags Freizeitparks in Amerika, wie das Wall Street Journal berichtet. US-Behörden bestätigten dazu mindestens sechs Fälle.

Zahnärztin ruft den Rettungsdienst zur Achterbahn

Der Besitzer dieses iPhones hatte einen schweren Autounfall und reagiert nicht auf sein Telefon“ – Das ist die Bandansage, die eine Zahnärztin in einem der genannten Parks aus Versehen ganze siebenmal an den Notruf schickte. Ihr iPhone war dabei die ganze Fahrt über in der Bauchtasche. Erst als sie schon an einer anderen Attraktion in der Schlange stand, bemerkte sie die zahlreichen Anrufe des Rettungsdienstes, rief gleich zurück und übermittelte ihren Gesundheitszustand. Laut dem 911-Bericht wurden Rettungskräfte losgeschickt, fanden jedoch keinen Unfall vor.

Eine Kombination aus Daten, dass das iPhone 14 oder die neue Apple Watch Series 8 sammelt, führt zu einem Erkennen eines vermeidlichen Unfalls. Dabei wird ein 20 Sekunden langer Countdown gestartet, der deaktiviert werden, jedoch in der Hosentasche oder in der Bauchtasche natürlich nicht gesehen werden kann. Ein Apple-Sprecher sagte dazu, dass über eine Million Stunden Crash-Daten gesammelt wurden und die Funktion extrem genau schwere Abstürze erkennen würde. Achterbahnen waren wohl keine Option in der Datenerhebung.

So kannst du vorbeugen

Wenn du nicht auch den Rettungsdienst bei deinem Freizeitbesuch unbeabsichtigt kontaktieren möchtest, kannst du ganz einfach dein Gerät in den Flugmodus versetzen und dann sorgenfrei die Fahrt in einer wilden Achterbahn antreten. Ebenso kannst du auch einfach die Funktion während des Tages ausschalten, damit dir ein unbeabsichtigter Notruf nicht von den Händen gleitet.

Quelle, via

Info

Du willst in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniere unseren Newsletter! Auch auf YouTube findest du übrigens viele hilfreiche Videos.



Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.