Apples neue Funktionen für Barrierefreiheit auf iPhone, iPad und Apple Watch

0

Apple hat eine Reihe von neuen Software-Funktionen angekündigt, die in Kürze für iPhone, iPad und Apple Watch erscheinen werden. Alle diese Funktionen konzentrieren sich auf Barrierefreiheit, einschließlich AssistiveTouch für Apple Watch, Eye-Tracking-Unterstützung für iPad und einiges mehr. Direkt heute, am weltweiten Aktionstag für digitale Barrierefreiheit startet der neue SignTime-Service.

 

Apple gibt Vorschau auf leistungsstarke Software-Updates für Menschen mit Behinderungen

2020 Apple iPad Air (10,9', Wi-Fi, 64 GB) - Himmelblau (4....
2020 Apple iPad Air (10,9", Wi-Fi, 64 GB) - Himmelblau (4....*
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
649,00 € 576,45 €

Apple hat gestern neue Softwarefunktionen angekündigt, die für Menschen mit Mobilitäts-, Seh-, Hör- und kognitiven Behinderungen entwickelt wurden. Im Laufe des Jahres werden die Updates für alle Betriebssysteme verfügbar sein. 

So werden Menschen mit Fehlbildung von Gliedmaßen in der Lage sein, die Vorteile der Apple Watch zu genießen, ohne jemals das Display oder die Bedienelemente berühren zu müssen. Dafür gibt es die neue Funktion AssistiveTouch. Darüber hinaus wird es für iPadOS bald Unterstützung für Eye-Tracking-Geräte geben, die es Benutzern ermöglicht, ihr iPad mit ihren Augen zu steuern. 

VoiceOver, eine der leistungsstärksten Funktionen der Barrierefreiheit für das iPhone, erhält auch ein großes Upgrade. Damit kann VoiceOver dem Benutzer jetzt mehr Details zu Bildern geben, einschließlich Personen, Text, Tabellendaten und andere Objekte in Bildern. Zudem kann auch die Position einer Person in einem Bild beschrieben werden.

Zur Unterstützung der Neurodiversität führt Apple neue Hintergrundgeräusche ein, um Ablenkungen zu minimieren. Für Gehörlose und Schwerhörige wird Made for iPhone (MFi) bald neue bidirektionale Hörgeräte unterstützen. Die Mikrofone in diesen neuen Hörgeräten ermöglichen gehörlosen und schwerhörigen Menschen, freihändig zu telefonieren und FaceTime-Gespräche zu führen. Die Modelle der nächsten Generation von MFi-Partnern werden später in diesem Jahr erhältlich sein.

Apple SignTime Service zur Barrierefreiheit startet heute 

Heute (20.05. – weltweiter Aktionstag für digitale Barrierefreiheit) führt Apple außerdem einen neuen Dienst namens SignTime ein. Dieser ermöglicht es Kunden, mit AppleCare und dem Retail Customer Care zu kommunizieren, indem sie die amerikanische Gebärdensprache (ASL) in den USA, die britische Gebärdensprache (BSL) in Großbritannien oder die französische Gebärdensprache (LSF) in Frankreich direkt in ihrem Webbrowser verwenden. Kunden, die Apple Stores besuchen, können SignTime auch nutzen, um aus der Ferne auf einen Gebärdensprachdolmetscher zuzugreifen, ohne diesen im Voraus buchen zu müssen. SignTime wird zunächst in den USA, Großbritannien und Frankreich eingeführt und soll in Zukunft auf weitere Länder ausgeweitet werden.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Hinterlasse uns doch ein Kommentar

Über den Autor

Mein Name ist Daniel und ich wohne in der wunderschönen Hauptstadt Berlin. Geboren wurde ich im Jahre 1979. Ich bin sowohl hauptberuflich als auch privat als Entwickler unterwegs und habe damit sozusagen mein Hobby im Jahre 2001 zum Beruf gemacht. Im Skill Store von Amazon findest du einige Alexa Skills von mir. Auf der folgenden Seite, findest du alle meine aktuellen Smarthome Geräte, die ich im Einsatz habe >> Klick hier.