Beginn der Studie, ob die Apple Watch COVID-19 vorhersagen kann

0

Apple hat nun mit der Studie begonnen, in der untersucht werden soll, ob durch die Apple Watch und das iPhone Atemwegserkrankungen vorhergesagt werden können. Explizit geht es um eine COVID-19 Vorhersage.

Vorhersage von COVID-19-Erkrankung durch Apple Watch?

Apple hat nun seine im September angekündigte Studie über die Vorhersage einer COVID-19-Erkrankung begonnen. Zusammen mit der University of Washington und der Seattle Flu Study werden derzeit Freiwillige aus Seattle gesucht, die daran teilnehmen möchten. Jeder Teilnehmende erhält eine Apple Watch, die er Tag und Nacht über einen Zeitraum von sechs Monaten tragen und an einer wöchentliche Umfragen über die Research-App teilnehmen muss.

Bei einer Erkrankung erhält der Teilnehmende ein Nasentupfertest und die Aufforderung, weitere Apple Watch-Gesundheitsdaten bereitzustellen.

Mit den gewonnenen Daten soll eine mögliche Vorhersage einer COVID-19-Erkrankung mithilfe der Apple Watch und dem iPhone überprüft werden. Bereits vor einigen Monaten ergab die veröffentlichte Mount Sinai-Studie, dass Veränderungen des Herzschlages bis zu einer Woche vor Auftreten von Symptomen mit Wearables gemessen werden können.

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.