PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byINCiAgICAgZGF0YS1mdWxsLXdpZHRoLXJlc3BvbnNpdmU9InRydWUiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCihhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQo8L3NjcmlwdD4=

Der Vorwerk Kobold VR300 – Der Staubsaugerroboter im Test

0

Als direkter Nachfolger des Vorwerk Kobold VR200, ist nun am Ende des Jahres 2018 nach etwa 3 Jahren, der Vorwerk Kobold VR300 erschienen. Was dieser so kann und in welchen Aspekten er sich zu seinem Vorgänger verändert/verbessert hat, schauen wir uns in diesem Test mal an.

An dieser Stelle möchte ich mich auch bei Vorwerk für die Bereitstellung der Testgeräte bedanken!

 

Der Vorwerk Kobold VR300 Staubsaugerroboter im Test

Das neueste Modell der Staubsauger Roboter aus dem Hause Vorwerk heißt Kobold VR300. Es ist die nunmehr dritte Generation nach dem VR100 und dem VR200. Was der VR300 so leistet, was er besser und anders macht als seine Vorgänger, schauen wir uns hier nun mal gemeinsam an.

Neben dem schriftlichen Test, den ihr hier nun lest, habe ich ihn auch bereits in einem Video getestet. Dort bekommt ihr viele weitere Informationen, die sich in Videoform einfach besser wiedergeben lassen, als hier in schriftlicher Form.

 

Das Unboxing des Vorwerk Kobold VR300

Schauen wir uns zu Beginn aber erst mal an, wie der Kobold VR300 bei einem ankommt, nachdem man ihn bestellt hat. Geliefert wird er in einer schützenden Verpackung, die vor allem auch den Karton, also die eigentlichen Verpackung, schützt. Einmal ausgepackt, sieht man direkt was einen erwartet, einen schneeweißen Staubsauger Roboter, der seinem Vorgänger stark ähnelt und sich erst auf den zweiten Blick wirklich unterscheidet. Dazu aber im später mehr.

Neben dem Roboter selbst, findet ihr im Lieferumfang noch die Ladestation, das passende Ladekabel, sowie die kleine Rundbürste und den Filter. Beides muss vor der ersten Inbetriebnahme noch montiert werden. Extra Zubehör/Ersatzteile liegen keine weiteren bei. Lediglich eine kurze Anleitung ist noch enthalten.

Eine Fernbedienung, die es noch bei dem Vorgänger gab, gibt es nun nicht mehr. Gesteuert wird er rein über die App, bzw. die Buttons am Roboter selbst.

Der Vorwerk Kobold VR300 – Der Staubsaugerroboter im Test
4.3 Sterne - 9 Bewertungen

Teile den Beitrag mit anderen

1 2 3 4 5 6 7 8

Über den Autor

Karim Bourennani

Als absoluter Smarthome-Fan habe ich im März 2017 diesen Blog gegründet. Seit Oktober 2018 betreibe ich noch den zugehörigen YouTube Kanal. Sollte ich mal nicht am Bloggen oder Videos erstellen sein, fliege ich als Flugbegleiter quer durch die Welt!

Hinterlasse uns doch ein Kommentar