Dyson Omni-glide ist ab sofort in Deutschland bestellbar

0

Der neue Dyson Omni-glide Akku-Staubsauger ist ab sofort in Deutschland erhältlich und kostet 399,00 Euro.

 

Dyson Omni-glide saugt in alle Richtungen

Das ging jetzt etwas schneller als ich dachte. Vor Kurzem erst hatten wir auf die neuen Modelle von Dyson, den V15 Detect und den Omni-glide hingewiesen und sind von einer Verfügbarkeit gegen Ende Mai ausgegangen. Beim Omni-glide ging es nun schneller, denn der Akkusauger ist ab sofort erhältlich.

Dyson Omni-glide

Bild: Dyson

Den Omni-glide finde ich persönlich besonders interessant, da er mal wirklich so ganz anders ist als alles, was man sonst so auf dem Markt bekommt. Er hat einen länglichen Körper ohne den sonst üblichen Pistolengriff und auch die Hauptbürste ist ganz besonders innovativ. Die Powertaste kann hier auch arretiert werden, sodass man nicht die ganze Zeit während des Saugens eine Taste gedrückt halten muss.

So kann der Dysom Omni-glide durch seine zwei Hartbodenrollen sehr flexibel genutzt werden und reinigt sowohl in der Vorwärts- als auch in der Rückwärtsbewegung. Zudem kann das Modell extrem flach gemacht werden, um auch unter niedrigen Möbelstücken zu saugen. Der Omni-glide wurde hauptsächlich für Hartboden entwickelt. Neu ist auch seine lange Fugendüse, welche zusätzlich mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet ist (nur in der Version Omni-glide Plus).

Dyson Omni-glide

Bild: Dyson

Preis und Verfügbarkeit

Der Dyson Omni-glide ist ab sofort für 399 Euro im Shop von Dyson erhältlich. Ein Testgerät ist bereits auf dem Weg, sodass auch ein Test auf dem YouTube-Kanal in Kürze erscheinen wird!

Dyson Omni-glide

Bild: Dyson

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe für “Akku Staubsauger” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt! Falls du auf der Suche nach einem neuen Akkusauger bist, hilft dir unser Tool der Akkusauger Finder weiter!

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar