Dyson Omni-glide – Saugen ist vorwärts und rückwärts möglich

0

Dyson hat mit dem Dyson Omni-glide einen neuen Akku-Staubsauger vorgestellt, der sowohl vorwärts als auch rückwärts saugen kann.

 

Dyson Omni-glide kostet knapp 400 Dollar

Und nochmal Dyson! Nachdem wir euch heute Morgen ja bereits über die Vorstellung der zwei neuen Modelle V15 Detect und V12 Detect Slim informiert haben, kommt nun noch ein weiterer Akku-Sauger dazu. Mit dem Omni-glide bringt Dyson ein Modell auf den Markt, was mit einer Bürstenrolle für jede Richtung ausgestattet ist. So kann der Akkusauger sowohl in der Vorwärtsbewegung als auch in der Rückwärtsbewegung Schmutz aufnehmen. Ich hatte das Modell noch gar nicht auf dem Schirm, ganz neu scheint es jedoch nicht zu sein. So findet man im Internet bereits das eine oder andere Video zu diesem Akku-Staubsauger.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Aufbau des Dyson Omni-glide weicht schon von der bisherigen Bauweise anderer Akku-Staubsauger von Dyson ab. So gibt es oben nur einen schmalen Handgriff und nicht die übliche Pistolenform. Durch die Möglichkeit in beide Richtungen zu saugen kann der Omni-glide einen echten Vorteil bieten, da Schmutz so schneller aufgesaugt werden kann.

Dyson Omni-glide

Bild: Dyson

Der Preis liegt laut dem amerikanischen Online-Shop von Dyson bei knapp 400 Dollar. Ob und wann er auch bei uns in den Handel kommt, ist noch nicht bekannt. Es kann aber auch sein, dass er zusammen mit dem V15 Detect noch im Mai verfügbar sein wird.

 

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe für “Akku Staubsauger” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt! Falls du auf der Suche nach einem neuen Akkusauger bist, hilft dir unser Tool der Akkusauger Finder weiter!

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar