Eine an Coronavirus sterbende Person bittet Amazon Alexa um Hilfe

0

Eine 66-jährige mit dem Coronovirus infizierte Frau aus Michigan wandte sich vor ihrem Tod an Amazon Alexa und bat um Hilfe. Die US-Amerikanerin war am Coronavirus erkrankt. Sie wohnte in einem Pflegeheim, in welchem mehr als 30 Bewohner und fünf Pflegekräfte an dem Virus erkrankt sind.

 

Amazon Alexa zur Kommunikation mit Schwester

Die Schwestern wohnten ungefähr 20 Minuten auseinander und hatten beide einen Echo Show, mit dem sie sich untereinander viele Stunden gegenseitig Gesellschaft leisteten. Alexa war das primäre Kommunikationswerkzeug der Verstorbenen mit ihrer Schwester, die das Pflegeheim nicht besuchen konnte. Sie verbrachten viele Stunden mit Videotelefonie, um sich hier die gegenseitige Nähe zu geben und über das Essen oder das Fernsehprogramm zu plauschen.

Ihre Schwester entdeckte Sprachaufnahmen, in denen sie Alexa bat einzugreifen, als sich ihr Gesundheitszustand verschlechterte. Sie sagte, sie habe die Aufnahmen am Montag gefunden, zwei Tage nachdem Lou Ann Dagen an Komplikationen durch das Virus gestorben sei. 

Die Verstorbene fragte Amazon Alexa ‘Wie bekomme ich Hilfe?’ oder ‘Wie komme ich zur Polizei?’. “Ich war überrascht, wie sehr sie dort um Hilfe geschrien hat”, sagte Penny Dagen. “Es tat ihr so weh.”.  

Beiden waren die Einschränkungen der Sprachassistentin Alexa bewusst, so die Schwester der Verstorbenen. Sie wussten, das Alexa keinen Notruf tätigen kann. 

Sie fügte hinzu, dass sie die Aufnahmen von ihrer Schwester, die Alexa um Hilfe bittet, auf ihrem iPad habe, jedoch nicht plant, diese dauerhaft aufzubewahren. “So möchte ich sie nicht in Erinnerung behalten”, sagte sie gegenüber der New York Times. “Ich wünschte nur, sie hätten ihr den Schmerz nehmen können. Nun hat sie keine Schmerzen mehr”.

Auch hierzulande ist ein Notruf mittels Amazon Alexa nicht so einfach möglich. Es gibt aber Notruf Skills, die zumindest die Benachrichtigung an Freunde oder Familienmitglieder ermöglichen.

LIVIO, der smarte Hausnotruf
LIVIO macht Dein Leben etwas sicherer. Du kannst ganz einfach per Sprache einen Freund, Familienmitglieder oder z.B. den Nachbarn kontaktieren und so z.B. Unterstützung im Ernstfall erbitten.

Um einen richtiges Telefonat mit dem Notruf aufzubauen, wir ein zusätzliches Gerät zur Telefonie benötigt. Der Amazon Echo Connect. Das Gerät ist derzeit jedoch auf Amazon.de nicht verfügbar.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Über den Autor

Daniel Buschke

Mein Name ist Daniel und ich wohne in der wunderschönen Hauptstadt Berlin. Geboren wurde ich im Jahre 1979. Ich bin sowohl hauptberuflich als auch privat als Entwickler unterwegs und habe damit sozusagen mein Hobby im Jahre 2001 zum Beruf gemacht. Im Skill Store von Amazon findest du einige Alexa Skills von mir. Auf der folgenden Seite, findest du alle meine aktuellen Smarthome Geräte, die ich im Einsatz habe >> Klick hier.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar