Eve App – Version 5.2 kann nun Messwerte migrieren

0

Mit Version 5.2 der Eve App können nun auch Messwerte von verschiedeneren Eve Geräten in der App migriert werden.

 

Die Eve App steht in Version 5.2 bereit

Für die Eve-App gibt es mal wieder ein neues Update. Ab sofort steht die Version 5.2 zum Download bereit und diese bringt einige interessante Neuerungen mit sich. Besonders erwähnenswert ist dabei die Möglichkeit, Messwerte zu migrieren. Kauft ihr euch also ein neues Eve-Gerät, so habt ihr nun in der App die Möglichkeit, die Messwerte von alten Geräten auf die neuen zu übertragen. Eve selber beschreibt die neue Funktion so:

Mit Thread-Unterstützung der neuen Generationen von Eve Weather, Eve Energy und vielen anderen Eve-Geräten gibt es viele Gründe, warum du vielleicht ein neues Eve-Gerät in dein Zuhause eingeladen hast. Nicht ganz so praktisch ist es, wenn nun zurückliegende und neue Messungen auf mehrere Geräte verteilt in der Eve-App erscheinen. Kein Problem, denn mit Eve 5.2 kannst du die Messungen nun ganz einfach übertragen: Öffne die Geräteeinstellungen des neu hinzugefügten Eve-Familienmitglieds und tippe auf “Messungen migrieren”.

Wenn du jahrelang mit Eve Degree Wetterdaten gesammelt hast, kannst du diese hier in die Historie deines neuen Eve Weather einbetten. Auch deine Stromverbrauchswerte bleiben erhalten, indem du sie gleich nach dem Hinzufügen eines Thread-fähigen Eve Energy aus der Datenbank des noch verbundenen Vorgängergerätes herüberholst.

Die Migration von Messungen steht zwischen allen Eve-Geräte zur Verfügung, die die gleichen Daten sammeln. Die Daten bleiben dabei wie gewohnt ausschließlich lokal auf deinem iPhone oder iPad, das du gerade verwendest. Solltest du also mehrere Apple-Geräte einsetzen, auf denen du die zusammengeführten Daten nutzen möchtest, dann wiederhole den Migrationsprozess auf jedem dieser Geräte.

Neben der Migration von Messwerten bietet das Update natürlich noch einige weitere Neuerungen. Welche dies sind, findet ihr im folgenden Changelog:

  • Eve Aqua: Verbesserte Anzeige von Zeitplänen und aktuellem Gerätestatus
  • Eve Energy: Verbesserte Unterstützung der Thread-fähigen Gerätegenerationen
  • Eve Light Switch (Europa): Verbesserte Unterstützung der ab sofort erhältlichen, Thread-fähigen Generation
  • Eve Weather: Verbesserte Darstellung von Wettertrend und Temperaturschwankungen in der Raum-Ansicht
  • iPad & Mac: Wiederherstellung der Möglichkeit, Räume und Zonen über die Seitenleiste hinzuzufügen, zu bearbeiten sowie zu sortieren
  • Thread-Netzwerk: Verbesserte Netzwerkanalyse und Erkennung von HomePod mini in Verbindung mit Router-fähigen Eve-Geräten wie Eve Energy oder Eve Light Switch (Europa)
  • Neu: In der Detailansicht eines Thread-fähigen Geräts lassen sich jetzt über “Bearbeiten” Thread-Übertragungsmerkmale einblenden
  • Verbesserter Firmware-Updateprozess für über Thread verbundene Geräte
  • Verbesserte Lokalisierung für Traditionelles Chinesisch

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “HomeKit & Siri – Alles rund um Apples smarte Systeme!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar