Fitbit Charge 5 – Erscheinungsdatum und Funktionen des Fitnesstrackers

0

Über ein Jahr ist es her, dass Fitbit den Charge 4 auf den Markt gebracht hat. Langsam wird es Zeit für den Nachfolger. Und es scheint so, als ob das Erscheinungsdatum und einige Funktionen des Fitbit Charge 5 feststehen.

 

Fitbit Charge 5 -mögliches Veröffentlichungsdatum, Preise und Funktionen

wenn man sich die letzten Veröffentlichungsdaten anschaut, dann kam im März 2020 die Charge 4. Also mitten in der ersten Runde der Sperre aufgrund der Pandemie. Die Charge 3 kam im Oktober 2018. Eigentlich ist die Veröffentlichung im Frühjahr taktisch gesehen klüger, denn dann fangen die ganzen Outdoor- Aktivitäten an und dafür will man natürlich dann ein Wearable haben.

Nach den Erfahrungen im letzten Jahr wird Fitbit die Veröffentlichung seines neuen Gadgets aber mit Sicherheit besser planen und so gehe ich davon aus, dass wir den Charge 5 im Herbst erwarten können. Der Fitbit Charge 4 hat bei Markteinführung ca. 170 € gekostet und ich gehe davon aus, dass der Nachfolger sich im gleichen Preissegment bewegen wird.

Was die Ausstattung und die Funktionen angeht, lässt die Veröffentlichung der Fitbit Luxe die Hoffnung zu, dass das neue Wearable ein AMOLED- Display erhält und und dann auch die Always- On- Option verfügbar sein wird. Ebenso steigen die Erwartungen, was das Schnellladen angeht, denn dies ist bereits bei der Versa 3 und der Sense verfügbar und mit gerade mal 12 Minuten Ladezeit hält der Akku den ganzen Tag. Das wäre auch besonders dann hilfreich, wenn es Fitbit nicht schafft die Laufzeit zu verbessern. So könnte man den Tracker vor einer Aktivität noch schnell laden.

Bessere Musikunterstützung und Active Zone Minutes

Ebenso steigen die Erwartungen bei dem Thema Musikunterstützung. Viele Smartwatches und Fitnesstracker die weniger kosten als die Fitbit Charge- Modelle bieten die Möglichkeit die Musik während der Aktivität zu steuern. Deshalb erwarte ich, dass das Unternehmen auch hier Verbesserungen vorgenommen hat und dies auch nun bei dem neuen Wearable möglich sein wird.

Sollte der Charge 5 auch das neu eingeführte Active Zone Minutes unterstützen, so kommt hoffentlich eine bessere Darstellung. Die Funktion soll den Nutzern – ähnlich wie das PAI- Bewertungssystem – helfen, die von der WHO wöchentlich empfohlene Zeit von 150 Minuten erhöhter Herzfrequenz zu erreichen. Die Darstellung erfolgt in der App als Tagesziel und gibt 22 Minuten vor.

Noch gibt es keine klaren Angaben von Fitbit wann der Charge 5 erscheint und auch nicht, welche Funktionen und Ausstattung verfügbar sein wird.

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.