Forscher haben Tesla Funkschlüssel kopiert

0

Die Tatsache, dass das Tesla Model X via Funk geöffnet werden kann, haben Forscher unlängst dazu genutzt, das System des Wagens zu hacken. Danach konnten sie das Auto öffnen und starten. Die Bedienung via Funk kann – gerade dann, wenn keine Hand frei ist und sich die Türen „automatisch“ öffnen – unglaublich praktisch sein, birgt jedoch auch Gefahren.

Zudem ist es nicht das erste Mal, dass es Forschern gelungen wäre, ein Auto dieser Marke zu knacken, sondern das dritte (!) Mal.

 

Wie konnte das Tesla System erneut geknackt werden?

Insane Mode - Die Tesla-Story: Wie Elon Musk die Automobilbranche auf den Kopf gestellt hat und stellen wird
Hamish McKenzie (Autor); 328 Seiten - 23.05.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Plassen Verlag (Herausgeber)
24,95 €

Laut der Forscher brauchte es im Wesentlichen nur das Steuergerät eines alten Teslas und einen selbstgebastelten Minicomputer. Dass es jedoch echten Autoknackern gelingen würde, ein solches Projekt auf diese Weise in die Tat umzusetzen, ist eher unwahrscheinlich. Denn: damit Computer und Steuergerät entsprechend abgestimmt werden könnten, müsste sich auch der Original Autoschlüssel in der Nähe befinden.

Sollte dies jedoch tatsächlich gelingen, würde alles vergleichsweise schnell gehen. Das Aufspielen der Schadsoftware würde – laut der Forscher – lediglich circa 90 Sekunden dauern. Danach würden auch schon die Codes, die es zur Öffnung braucht, an die Steuerbox übermittelt.

(24.11.2020) – Die Smart Home Deals der Black Friday Woche an Tag 5

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle: spiegel.de

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar