Gardena bringt nun auch Bluetooth-Geräte für den smarten Garten

0

Gardena bietet jetzt auch neue Bluetooth Geräte für die smarte Gartenbewässerunng auf kurze Distanz an.

 

Gardena Smart Garden mit Bluetooth

Gardena besitzt bereits ein breites Sortiment an Produkten für die smarte Gartenbewässerung. Mit dem GARDENA smart system können Nutzer ihren Garten von überall auf der Welt per App bewässern und so auch aus dem Urlaub auf das Wetter im Heimatland reagieren.

Für alle, denen sich Steuerung aus der Ferne dabei nicht so wichtig ist, bietet Gardena nun auch Geräte, die bei der Verbindung auf Bluetooth setzten an. Dies bringt natürlich den offensichtlichen Nachteil der Reichweite mit sich. Allerdings ist die Verbindung deutlich einfacher einzurichten, denn man braucht nur die Geräte selber und ein Smartphone oder Tablet mit der neuen Gardena Bluetooth-App.

Damit ist die Bluetooth-Verbindung direkt möglich, weitere Technik ist nicht nötig. Aus einer Entfernung bis zu 10 Metern vom Gerät lässt es sich nun einfach per Fingertipp in der App konfigurieren, schnell, einfach und bequem vom Liegestuhl aus.

GARDENA Bewässerungssteuerung Bluetooth®

Bis zu drei unabhängige Bewässerungspläne kann das System verwalten. “In Kombination mit dem kabelgebundenen Bodenfeuchtesensor wird die Bewässerung noch wassersparender und dann ausgesetzt, wenn der Boden feucht genug ist und daher keine Bewässerung notwendig ist”.

Zu den neuen Bluetooth Geräten gehört übrigens auch der GARDENA SILENO minimo Mähroboter. Er ist in zwei Modellvarianten für 250m² und 500m² erhältlich.

Die Bluetooth-Geräte lassen sich alle per App bedienen, jedoch nicht untereinander vernetzen. Sie sind auch nur dann mit der App verbunden, wenn eine aktive Bluetooth-Verbindung besteht. Die neuen Bluetooth-Geräte lassen sich nicht mit dem GARDENA smart system kombinieren.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar