Gewinne einen Djive Flowmate Tower One und entkomme der Sommerhitze

0

Zusammen mit Djive veranstalten wir ein Gewinnspiel, bei welchem ihr den rotorlosen Ventilator Djive Flowmate Tower One gewinnen könnt.

 

Djive Flowmate Tower One Gewinnspiel

Draußen ist es grade so richtig heiß. Die Temperaturen liegen tagsüber bei mehr als 30 Grad und in der Nacht wird es meist nicht kälter als 20 Grad. Was liegt also näher als den Ventilator aus dem Keller zu holen und sich etwas frische Luft um die Nase wehen zu lassen?

Passend dazu veranstalten wir zusammen mit Djive ein kleines Gewinnspiel, bei welchem ihr einen Djive Flowmate Tower One Turmventilator gewinnen könnt. Dieser ist rotorlos und daher besonders leise. Zudem kann er mit seinem HEPA 12 Filter auch gleich noch die Luft reinigen.

Der Flowmate Tower One kann mit der Djive App, mit einer Fernbedienung oder mit Alexa per Sprachbefehl gesteuert werden. Ich habe den Flowmate Tower One selber seit etwa zwei Wochen im Einsatz und möchte ihn nicht mehr missen. Aktuell läuft er quasi 24 Stunden durch. Tagsüber auf einer höheren Stufe und nachts im ruhigen Sleep-Modus.

So nehmt ihr am Gewinnspiel teil

Um euch für die Teilnahme am Gewinnspiel zu qualifizieren, müsst ihr folgende Schritte befolgen:

Das Gewinnspiel läuft bis Samstag, den 15.08.2020 um 20 Uhr. Der Gewinner wird nach dem Zufallsprinzip ermittelt und kurz nach Ende des Gewinnspiels in der gleichen Facebook-Gruppe bekannt gegeben. Der Gewinner kann zwischen den Farben Schwarz, Weiß und Rot wählen. Die Versandadresse wird danach an Djive weitergeleitet, welche sich dann um den Versand kümmern. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

djive Flowmate Tower One – Smarter Turmventilator im Test

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar