Google muss wegen Gerichtsurteil Smart Speaker-Funktionen ändern

0

Ein Gerichtsurteil aus den USA zwingt Google nun, zügig Änderungen an den eigenen Smart Speakern vorzunehmen. So wird die Lautsprechergruppenfunktion in Zukunft anders funktionieren, als sie es bisher tat. Geklagt hatte der Smart Home-Partner Sonos, wie wir schon vor einer Weile berichteten.

 

Google Smart Speaker – Lautstärke von Lautsprechergruppen

Eigentlich geht es in diesem Streit um 5 Patente, die Google verletzt hat. Im Grunde geht es um das Netzwerk, wie sich die smarten Lautsprecher miteinander verbinden und auch welche Funktionen in solchen vernetzten Lautsprechergruppen vorhanden sind. Diese Klage hat Google nun verloren und muss dafür Sorge tragen, die Rechte nicht mehr zu verletzen.  

Google muss nun den Einrichtungsprozess und die Lautstärkeregelung bei zusammengeschlossenen Lautsprechergruppen anpassen. Deren Lautstärke darf sich nämlich nicht mehr in einem Schritt anpassen lassen, sondern muss für jedes Gerät einzeln vorgenommen werden. Ein klarer Rückschritt und nicht verwunderlich, dass viele Nutzer von Google Geräten nun sauer sind, weil sie den Preis dafür zahlen müssen.

Das schreibt Google dazu:

Hey everyone, 

Due to a recent legal ruling we’re making some changes to how you set up your devices and the Speaker Group functionality will work moving forward. If you’re using the Speaker Group feature to control the volume in the Google Home app, by voice with the Google Assistant, or directly on your Nest Hub display, you’ll notice a few changes: 

  • To adjust volume on your speaker groups, you will need to adjust each speaker individually instead of using the group volume controller. You’ll also no longer be able to change your Speaker Group volume using your phone’s physical volume button. 
  • Most Speaker Groups should continue functioning as expected unless you have a speaker group containing other brands of Cast-based devices, like JBL or Lenovo, they need to be on 1.52.272222 or higher Cast firmware version. Check out this article on how to find your device’s firmware version or contact your device maker. 
  • A small set of users will need to use the ‘Device Utility app’ (DUA) to complete product installation and updates. You may receive a prompt to download and run DUA, and it will ensure that your device is connected to Wi-Fi and receives the most updated software version. 

We will continue to support our users and work to minimize any additional changes.

Thanks, 

Google Nest team

  • Um die Lautstärke Ihrer Lautsprechergruppen anzupassen, müssen Sie jeden Lautsprecher einzeln einstellen, anstatt den Gruppenlautstärkeregler zu verwenden. Außerdem können Sie die Lautstärke Ihrer Lautsprechergruppe nicht mehr über die physische Lautstärketaste Ihres Telefons ändern. 
  • Die meisten Lautsprechergruppen sollten weiterhin wie erwartet funktionieren, es sei denn, Sie haben eine Lautsprechergruppe, die Cast-basierte Geräte anderer Marken wie JBL oder Lenovo enthält. Diese müssen die Cast-Firmware-Version 1.52.272222 oder höher haben.
  • Einige wenige Nutzer werden zur Einrichtung und Aktualisierung der Smart Speaker die „Device Utility App“ benötigen.

Mal sehen wie es zwischen Google und Sonos noch weitergeht. Das war noch lange nicht das Ende zwischen beiden. Was denkst du darüber? Schreib es uns gerne in die Kommentare!

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer „Smart Speaker Gruppe“ auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zu sämtlichen Smart Speaker Themen austauschen kannst!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.