Google Pay bietet individuelle Jahresrückblicke an

0

Wer sich via Google Pay einen Überblick über seine eigenen, individuellen Ausgaben 2020 erstellen lassen möchte, hat genau hierzu – laut einem Bericht auf androidpolice.com – jetzt die Möglichkeit.

Keine Sorge! Die Funktion ist unterhaltsamer als es auf den ersten Blick den Anschein haben mag! Ob sie allerdings auch in Deutschland oder (wie so oft) aktuell nur in den USA genutzt werden kann, konnten wir nicht abschließend herausfinden. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, das Ganze mal auszuprobieren? Lasst uns doch wissen, ob es bei euch geklappt hat!

 

Der unterhaltsame Google Pay Jahresrückblick im Detail

Samsung Galaxy A51 Android Smartphone ohne Vertrag, 4 Kameras, 6,5 Zoll Super AMOLED Display, 128 GB/4 GB RAM, Dual SIM, Handy in schwarz, Europäische Version
  • Fast randloses Display: Tauchen Sie tief in die neuesten...
  • Neue Rekorde brechen mit dem Power-Akku: Stürzen Sie sich...
  • Innovatives Kamerasystem: Werden Sie mit den 4 Kameras zum...
279,00 €

Der Google Pay Jahresrückblick besteht nicht nur aus Zahlen. Anhand der Screenshots, die vor Kurzem im GoogleWatchBlog veröffentlicht wurden, ist ersichtlich, dass Übersichten dieser Art durchaus witzig aufbereitet werden können. Zudem ergeben sich aus den Auswertungen spannende Infos zur Nutzungsdauer und den monatlichen Ausgaben. Eine interessante Jahresend-Kampagne mit interessanten Einblicken.

Screenshot: androidpolice.com

Screenshot: androidpolice.com

Die Ausgaben werden in verschiedene Kategorien eingeteilt und könnten unter Umständen die Basis für neue Sparvorsätze 2021 bilden?

Videopremiere zum neuen Google Pay für heute geplant

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle: androidpolice.com

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar