Google stoppt das Abhören mit dem Assistant in Europa – vorerst

2

Ich habe vor einiger Zeit darüber berichtet, dass auch Google Audio-Mitschnitte von Nutzern abhört und diese daraufhin auswertet. Dass die Nutzer davon nicht begeistert waren/sind, ist spätestens klar seit solche Meldungen auch immer wieder durch die Presse gehen!

 

Das Abhören ist erstmal gestoppt

Wie Google nun im Rahmen eines Verwaltungsverfahrens mitteilte, werden vorerst innerhalb der EU keine Sprachaufzeichnungen mehr ausgewertet. Dies ist allerdings auch eine Auflage, die im Rahmen des Verwaltungsverfahrens, dass durch den Hamburger Datenschutzbeauftragten Johannes Caspar eingeleitet wurde, zustande kam.

Google sicherte bereits zu, für mindestens 3 weitere Monate keine Sprachbefehle mehr zu transkribieren. Letztendlich ist aber die Datenschutzbehörde aus Irland für Google zuständig, da das Unternehmen dort seinen Hauptsitz hat. Dort wird dann auch die finale Entscheidung getroffen, wie Google weiterhin vorgehen muss und ob weiterhin die Daten transkribiert werden dürfen.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

  1. Das freut mich jetzt aber (Ironie aus)……der Begriff “vorerst” lässt allerdings erahnen das dies nicht für immer gilt. Google is ja nicht blöd. Man wird neue Wege suchen um Verbote etc. zu unterlaufen. Google ist, wie Amazon, darauf angewiesen ihre Geräte mit Daten zu verbessern. Der grundsätzliche Fehler lag bei beiden das sie dies nicht öffentlich zugaben beim Release um Kunden nicht abzuschrecken. Jetzt krebst man etwas zurück, den mit uns, den Kunden, will man sich ja nicht anlegen:). Persönlich bin ich davon überzeugt das es immer Wege gibt an verwertbares Material zu kommen. Im Nachhinein rächt sich jetzt die Strategie von Google/Amazon dies nicht von vorneherein Public gemacht zu haben und dem Nutzer glasklar zu sagen was geht, wozu man die Daten braucht, Wie ausgewertet wird und wo der Kunde das unterbinden kann. Die EU schreckt jetzt ab, sonst darf Google blechen…man wird vorsichtiger…der Vorsatz aber bleibt: Wie knack ich meinen Kunden? :))))

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.