Homematic IP – Geräteobergrenze wird auf 120 erhöht

0

Homematic IP erhöht die bisherige Geräteobergrenze von 80 Geräten auf 120 Geräte, wenn ein zusätzlicher Access Point integriert ist.

 

Homematic IP – Die bisherige Geräteobergrenze fällt

Vor Kurzem hatte ich über das neue Advanced Routing von Homematic IP berichtet, mit welchem Funk- und Bus-Geräte in einer Installation miteinander betrieben werden können. Mit dieser Ankündigung wurde auch der Wegfall der bisherigen Geräteobergrenze kommuniziert.

Homematic IP WLAN Access Point - Smart Home Gateway mit kostenloser...*
  • Einfach und flexibel ins Smart Home starten: Der kompakte...
  • DAS INDIVIDUELLE SMART HOME Das Anlernen von Homematic IP...
  • KOMFORTABLE STEUERUNG PER SPRACHBEFEHL UND VON UNTERWEGS...
49,95 €

Jetzt ist es so weit und die Grenze wird von 80 auf 120 Geräte angehoben. Dazu muss lediglich ein weiterer Access Point in das Homematic System integriert werden. In einem Homematic IP Netz ohne einen klassischen Access Pont, werden nun 40 Gräte für den ersten und 20 für jeden zusätzlichen WLAN Access Point unterstützt. Das nötige Update steht ab sofort für Android und iOS zur Verfügung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar