PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

iRobot Braava Jet 240 im Test – Kleiner Wischroboter zum kleinen Preis

0

Funktionen & App

iRobot Braava Jet 240 Wischroboter mit Präzisions-Sprühstrahl, 3 in 1: Trocken-, Feucht- und Nassreinigung, Ideal für Bad und Küche, Einwegtücher und waschbare Tücher, SPOT Clean-Funktion
3-in-1 Wischroboter: Sie haben die Wahl zwischen Nass-, Feucht- und Trockenwischtüchern; Vibriations-Reinigungskopf: Der Vibrations-Reinigungskopf wischt sanft hin und her
229,00 € 132,02 €

Das kleine Gerät bekommt eine gute Auswahl an Funktionen mit auf dem weg und es gibt sogar eine Appsteuerung, die jedoch etwas anders ist als die bekannten Appsteuerungen der Konkurrenz. Jedoch kann man sich für den kleinen Preis wirklich nicht beklagen. Hier zeige ich euch nun die Funktionen im Detail auf. 

 

Der Sprühstrahl

Der kleine Braava Jet 240 besitzt einen kleinen blauen Schlitz auf der Front, der, je nach Modus, Wasser auf dem Boden vor ihn spritzt um das Wischtuch zu befeuchten. Dabei achtet der Roboter akribisch drauf, dass keine Möbel, Wände oder Gegenstände angesprüht werden. Wenn der Wasserstrahl ausgegeben wird, setzt der Roboter davor immer ein Stück zurück und fährt danach wieder über den besprühten Boden. Einfach aber effektiv gelöst.

 

Die Sperrzone

Der Braava Jet 240 ist, durch ein langes Drücken auf den Startkonpf im ausgeschalteten Zustand, in der Lage, hinter sich eine einzige Sperrzone zu errichten. Das ist vor allem sehr praktisch, wenn ein Raum mit Teppichboden ausgelegt ist. Man lässt ihn dann einfach mit dem Heck zum Teppichboden starten und er wird nicht auf diesen hinauf fahren. Leider besitzt der Braava Jet 240 keine aktive Teppicherkennung, was damit dann behoben werden soll. Das sollte aber bei ausgelegten Teppichen kein Problem darstellen, da der Roboter keine Kanten hinauffahren kann und somit immer an diesen anstößt und die Richtung wechselt. Wenn der Teppichboden jedoch ebenerdig mit dem Hartboden abschließt, hilft nur noch die Sperrzone. 

 

Das Nasswischen

Mit dem blauen angebrachten Nasswischtuch, ist es wie der Name schon sagt möglich,  geeignete Untergründe wirklich sehr nass zu wischen. Dabei fährt der Roboter in der sogenannten Y-Form vor und zurück und imitiert dabei das Schrubben. In den ersten 10 vor und zurück Manövern  sprüht er einen Wasserstrahl, danach setzt er 5 mal vor und zurück und sprüht dann erst wieder. So agiert er bis der Raum komplett gewischt wurde. Für Laminat oder empfindliche Böden ist das ungeeignet.

 

Das Feuchtwischen

Mit dem angebrachten orangenen Feuchtwischtuch, fährt er keine Y-Förmigen Bahnen mehr sondern fährt erst ein stück geradeaus, setzt zurück, sprüht, und fährt wieder ein stück geradeaus. Auch hier kann man erkennen, dass er die ersten 10 Zyklen immer spritzt. Danach fährt er lange gerade Bahnen durch den Raum, bevor er wieder spritzt. Dieser Modus geht deutlich schneller und verleiht dem Boden einen schönen Glanz. Jedoch hat er es damit schwerer, starke Verschmutzungen vom Boden zu entfernen. Für Laminat oder empfindliche Böden eignet sich dieser Modus wunderbar. 

 

Das Trockenwischen

iRobot gibt ebenso Trockenwischtücher mit bei, die stark den Swiffer-Tüchern ähneln und staub sehr leicht aufnehmen und halten. Mit dem weißen angebrachten Staubwischtuch fährt er ohne einmal zurück zu setzten, Bahn für Bahn durch den Raum bis jeder Winkel erreicht ist. 

 

Wasseraufnahme und Tuch abwerfen

Unter dem Tragegriff befindet sich die Öffnung für das Leitungswasser, dass für den Sprühstral notwendig ist. Ich schätze, einen halben Liter bekommt man in den Roboter rein. Der Einlass wird durch eine Gummidichtung verschlossen, jedoch verliert der Roboter immer wieder gerne etwas Wasser, wenn man ihn im verschlossenen Zustand kippt.

Auf der Anderen Seite befindet sich ein blau gummierter Schalter, mit dem man das Wischtuch nach der Reinigung einfach entfernt. Nach Betätigung öffnen sich die Halterungen des Wischtuchs und es fällt einfach vom Roboter ab. Somit muss man es nicht umständlich heraus ziehen und sich die Hände schmutzig machen. 

 

Die Appsteuerung

Der Braava Jet 240 verfügt sogar über eine Appsteuerung, die zwar echt eingeschränkt in Vielfalt und Funktionen ist, aber immerhin zur Verfügung steht. In dieser ist es möglich, den Roboter zu starten oder zu stoppen, die Sperrzone einzurichten oder eine zusätzliche SpotClean-Funktion zu aktivieren. 

In den Einstellungen gibt es die möglichkeit, für jeden Modus, die Sprühstrahl-Intensität einzustellen. Wenn einem das Wischen zu nass ist, kann man den Sprühstrahl dort anpassen. Das ist ein echt sehr brauchbares Feature, dass mir schon manch einen Boden gerettet hat.

Der Roboter selbst ist nicht WLAN-Fähig. Das bedeutet, der Roboter wird durch Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. Man muss also immer in der Nähe bleiben, wenn man die App nutzen möchte und kann den Roboter nicht von unterwegs aus steuern. Eine Zeitsteuerung gibt es zudem auch nicht. Dafür kommt man durch einen Button direkt in den iRobot Shop für weitere Wischtücher. 

1 2 3 4 5 6 7

Über den Autor

Christoph Schumacher

Als Saugroboter- und Wischroboter-Experte unterstütze ich das SmarthomeAssistent Team seit 2019. Wenn ich mich nicht gerade mit Saug- und Wischrobotern beschäftige, bin ich hauptberuflich Werbetechniker und betreibe nebenher ein Tattoostudio. Ebenso betreibe ich verschiedene Webseiten für große Unternehmen. Meine Aufgabe besteht darin, euch mit Wissenswertem, Testberichten und Deals auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar