Kospet Prime 2 – erste Smartwatch mit drehbarer Kamera

0

Der Hersteller Kospet hat schon die ein oder andere Smartwatch auf den Markt gebracht. Immer mit einem besonderen Feature. Das Modell Kospet Prime 2 ist dabei keine Ausnahme und kommt unter anderem mit einer drehbaren Kamera.

Kospet Prime 2 – drehbare Selfie-Kamera und mehr

Kospet Vision 4G Dual Kamera Smart Watch Phone Smart Sportuhr 1,6 Zoll...
Kospet Vision 4G Dual Kamera Smart Watch Phone Smart Sportuhr 1,6 Zoll...*
Großer RAM: RAM3GB + ROM32GB; Wasserdicht: Leben wasserdicht; Größeres Display: 1,6-Zoll-IPS-Display 320 x 320 Pixel
230,59 €

Sein Modell – die Kospet Prime 2 – preist das Unternehmen im Internet sehr eindrucksvoll an: neben dem weltweit ersten 2,1 Zoll-Retina-Display mit einer Auflösung von 480×480 Pixel, einer Pixeldichte von 323 ppi und der weltweit erste 1600-mAh-Batterie SmartWatch, ist die Smartwatch auch mit der weltweit ersten drehbaren 13MP-Kamera (Sony IMX214 AF) ausgestattet.

Bild: Kospet

Die Kospet Prime 2 verfügt zudem über einen 4 GB + 64 GB internen Speicher und einem Helio P22 ausgestattet. Alles weltweit natürlich einzigartig. Zum Aufzeichnen der 9 installierten Sportmodi ist die Smartwatch mit Satellitenortungssytemen (GPS, Glonass, Beidou, A-GPS) ausgestattet. Entsperrt werden kann die Uhr in Sekunden, dank der eingebauten Kamera mit Gesichtserkennung.

Preislich liegt die Smartwatch von Kospet beim Hersteller selbst gerade bei ca. 174 €.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Über den Autor

Mein Name ist Ariane, ich wurde 1985 geboren und wohne in der Nähe von Bensheim. In meiner Freizeit interessiere ich mich neben meiner Hündin Mila für alles was irgendwie mit Sport und Fitness zu tun hat. Hier insbesondere auch, wie sich diese Bereiche durch den Einsatz smarter Geräte weiter entwickeln und das Training effektiver machen.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar