Magenta SmartHome – so behaltet ihr euer zu Hause immer im Blick

0

Magenta SmartHome ist die smarte Produktserie der Telekom, mit der ihr euer zu Hause smart und effizient einrichten könnt. Darüber wie ihr euch die SmartHome Zentrale von Magenta einrichten könnt, habe ich bereits berichtet. Lest die Anleitung einfach noch einmal hier nach. Mit den “Zuhause im Blick” Produkten wisst ihr immer und überall, was in eurem zu Hause gerade passiert und könnt euch sehr hilfreiche Automationen einstellen. In diesem Beitrag erfahrt ihr, wie ihr euer smartes zu Hause sicher ausrüsten könnt und welche Geräte dafür erforderlich sind.

Mit Magenta SmartHome wisst ihr immer, was zu Hause los ist

Damit ihr immer darüber auf dem Laufenden seid, was gerade bei euch zu Hause passiert, bietet euch Magenta SmartHome verschiedene Produkte an. Falls ihr noch keine Steuerzentrale habt, könnt ihr bei Magenta das Starter-Set “Zuhause im Blick” kaufen. Das Starter-Set beinhaltet besteht aus der HomeBase, einem Tür- und Fensterkontakt, einem Bewegungsmelder und einer Innenkamera. Bei Magenta SmartHome ist das Set aktuell (14.11.2021) für 79,99 Euro anstatt für 189,99 Euro im Angebot. Im Lieferumfang der Geräte sind auch jeweils die  notwendigen Befestigungen, Kabel, Batterien sowie Kurzanleitungen enthalten.

Magenta SmarthomeMagenta Smarthome

Einfache Installation über die Magenta SmartHome App

Nachdem ihr eure HomeBase eingerichtet habt, könnt ihr mit der Installation der anderen Geräte fortfahren. Die Kamera könnt ihr wie folgt installieren:

  1. Schließt die Kamera über den Netzstecker an eine Steckdose an.
  2. Sobald die Leuchtanzeige der Kamera erlischt, drückt mit dem Metallstift für 1 Sekunde auf die Taste an der Unterseite.
  3. Drückt anschließend die WPS-Taste an eurem Router und sucht die Kamera in der SmartHome App.
  4. Stellt die Kamera an einem Ort mit rutschfester Oberfläche auf und richtet die Kamera aus. Das klappt am besten über das Live-Bild in der App.

Magenta SmarthomeMagenta SmarthomeMagenta Smarthome

Mit dem Bewegungsmelder könnt ihr jede Aktivität in einem Raum erfassen und werdet sofort über die App alarmiert. So richtet ihr den Bewegungsmelder für Innenräume ein:

  1. Platziert den Bewegungsmelder entweder frei stehend oder befestigt ihn an einer Wand. Die ideale Montagehöhe beträgt ca. 2,1 m.
  2. Bestimmt nun den Bereich, den der Bewegungsmelder erfassen soll (45 Grad).
  3. Drückt die LED-Anzeige für 5 Sekunden, um eine Verbindung zur HomeBase herzustellen.
  4. Fügt den Bewegungsmelder über den Einrichtungsassistenten zur App hinzu.

Magenta SmarthomeMagenta Smarthome

Um euer smartes zu Hause vollständig sicher auszurüsten, müsst ihr jetzt nur noch den Tür- und Fensterkontakt installieren. Und das geht so:

  1. Sucht euch einen geeigneten Platz an der Seite einer Tür oder eines Fensters aus. Der ideale Abstand zum Sensor beträgt 3 mm. Der Sensor muss auf die Tür / das Fenster ausgerichtet sein. Alternativ könnt ihr den Sensor auch über der Tür oder dem Fenster platzieren.
  2. Setzt die mitgelieferte Batterie in den Tür- und Fensterkontakt ein und wählt je nach Untergrund die weiße oder schwarze Abdeckung aus.
  3. Startet jetzt die Smarthome App, wählt den Einrichtungsassistenten aus und fügt den Tür- und Fensterkontakt aus.
  4. Befestigt das Gerät mit dem Klebestreifen an der Wand. Achtet darauf, dass der Untergrund sauber und trocken ist.

Magenta SmarthomeMagenta Smarthome

Smarte Regeln über die SmartHome App einstellen

Wenn ihr nun alle Geräte installiert und die App eingefügt habt, könnt ihr euch Automationen und Regeln einstellen. Über den Menüpunkt “Regeln” gibt es bereits voreingestellte Regeln, die ihr direkt verwenden könnt. Oder ihr richtet euch einfach eine eigene Regel ein. Mein Tipp: Startet erst einmal mit den vorhandenen Regeln und schaut an welcher Stelle ihr die Regel auf eure Bedürfnisse anpassen wollt. Am besten wählt ihr die Regeln unter dem Punkt “Warnungen & Sicherheit” aus. Hier sind einige Beispiele, wie ihr eure neuen smarten Geräte am effektivsten nutzen könnt:

  • Alles unter Kontrolle: Kamera einschalten, sobald ihr das Haus verlasst.
  • Bewegung im Haus: Wenn ihr nicht zu Hause seid und eine Bewegung erkannt wird, erhaltet ihr eine Nachricht.
  • Offene Türen oder Fenster: Ihr werdet informiert, wenn Türen oder Fenster in eurer Abwesenheit geöffnet werden.
  • Du hast Post: Ihr erhaltet eine Nachricht, sobald der Briefträger die Klappe eures Briefkastens öffnet.
  • Bewegung im Dunkeln: Wird bei Dunkelheit Bewegung erkannt, dann werden die Lichter eingeschaltet und Musik (z. B. Hundegebell) über Lautsprecher abgespielt. Hinweis: Nur in Kombination mit smarten Leuchten und Lautsprechern möglich.

Mein Fazit zum Starter-Set “Zuhause im Blick”

Eigentlich bin ich kein großer Fan davon, mein komplettes zu Hause wie einen Hochsicherheitstrakt auszustatten.  Aber von dem Magenta SmartHome System bin ich wirklich begeistert. Denn es geht gar nicht nur darum, euer zu Hause zu überwachen. Ihr könnt euch auch wirklich sinnvolle Regeln einstellen. Besonders gut finde ich, dass der Tür- und Fensterkontakt auch an Schränke oder den Briefkasten angebracht werden kann. So bekommt ihr eine Nachricht, wenn Post in den Briefkasten geworfen wird. Oder ihr bringt den Bewegungsmelder am Süßigkeitenschrank an und wisst direkt, ob eure Kids die Schokolade aufgegessen haben.

Und wer ein hohes Sicherheitsbedürfnis hat, kommt natürlich auch auf seine Kosten. Ihr könnt von unterwegs auf die Kamera zugreifen und schauen, was gerade bei euch zu Hause los ist und ob euer Hund brav in seinem Körbchen liegt. Ihr könnt die Kamera auch ausschalten, wenn ihr gerade zu Hause seid. Es muss ja wirklich nicht sein, die ganze Zeit gefilmt zu werden. Ob der Bewegungsmelder Fehlalarme durch Haustiere wirklich ausschließt, kann ich leider nicht genau sagen. Meine Katzen springen auch mal auf den Tisch oder ins Regal. Daher gehe ich mal davon aus, dass der Bewegungsmelder diese Bewegungen durchaus erfassen würde. Schade finde ich allerdings, dass die Kamera aus dem Starter-Set die Funktion “Videoaufnahmen” nicht unterstützt. Bei anderen Modellen startet bei einer Bewegung im Raum eine Videoaufzeichnung.

Du willst in Zukunft keine Anleitungen & wissenswerten Artikel verpassen? Dann folge uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniere unseren Newsletter! Auch auf YouTube findest du übrigens viele hilfreiche Videos!

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.